Garant für Einklang von Mensch und Natur

"Mensch Meier, Sie sind ja fast so lange Vorsitzender des Obst- und Gartenbauvereins, wie es diesen gibt. Herzlichen Glückwunsch, da ham Sie auch net alles verkehrt gemacht", meinte Inge Auers bei ihrer kurzweiligen Festrede humorvoll.

Die Vizepräsidentin des Bayerischen Landtags machte beim Ehrenabend bewusst, dass der Besitz eines Gartens vor 50 Jahren noch eine andere Bedeutung hatte als heute. Damals sei zur Ernährung der Familie der Anbau von Obst und Gemüse im Vordergrund gestanden. Die Zeiten hätten sich geändert, aber es gebe immer noch sehr viele Obst- und Gartenbauvereine, die das Brauchtum pflegten und ihren Mitgliedern mit Rat und Tat zur Seite stünden. Für dieses ehrenamtliche, gesellschaftliche Engagement dankte Inge Aures den Mitgliedern des Obst- und Gartenbauvereins Schnaittenbach.

Die Referentin nannte Gärten einen Teil der Kulturgeschichte. "Gärten legen Zeugnis darüber ab, wie der Mensch die Natur versteht und wie er mit ihr umgeht." Ein Obst- und Gartenbauverein sei der Garant für den harmonischen Einklang von Natur und dem Menschen, der Lebensqualität in seinem Wirkungskreis schaffe. Sie betonte: "Die Bedeutung des Gartens als Gesundbrunnen für die Menschen und als Lebensraum für heimische Pflanzen und Tiere kann nicht hoch genug eingeschätzt werden."

Eine so aktive und lebendige Gemeinschaft wie der Obst- und Gartenbauverein Schnaittenbach könne nur bestehen, wenn es Menschen gebe, die sich für ihn und die Natur engagieren und dafür auch Zeit und Energie aufbringen. "Ihr Verein hat stets Mitglieder gefunden, die gemeinsame Anliegen zu ihren eigenen machten", betonte die Festrednerin abschließend. (ads)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.