Gartenbauverein Schmidtstadt ehrt Blumenliebhaber
Herrliche Blütenpracht

Die mit Urkunden geehrten Blumenfreunde zusammen mit Bürgermeister Roman Berr (links) und Vorsitzender Elfriede Wirbel (rechts). Bild: ds
Der Gartenbauverein Schmidtstadt und Umgebung ehrte in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Etzelwang Blumenliebhaber für ihre erfolgreiche Arbeit mit farbenfrohen Blüten am Haus und im Garten. Lichtbilder gaben Anregungen über die Vielfalt von Blütensträuchern. Eine Farbenpracht bildete das Blumenmeer, das für die Tombola auf Gewinner wartete.

Lob für die Mühen

Vorsitzende Elfriede Wirbel lobte im voll besetzten Saal zum Gasthaus Dorn die Bemühungen der Blumenfreunde, mit viel Geschmack und Mühe Haus und Garten ansprechend zu gestalten. Sie wusste zu schätzen, mit welcher Ausdauer die Pflege der Blüher während des gesamten Sommers verbunden ist. Sie unterstrich die positive Wirkung auf Gäste und Einheimische, wenn die Häuser so aufgewertet werden. Die Vorsitzende dankte der Gemeinde Etzelwang für die finanzielle Hilfe.

Bürgermeister Roman Berr würdigte die Pflege öffentlicher Flächen, wie Rasenmähen, die Gestaltung und Pflege von Blumenkästen an Brücken und die Farbenpracht in Pflanztrögen und betonte die positive Wirkung aufs Ortsbild. Außerdem informierte er über die Vorhaben bei der Dorferneuerung in Kirchenreinbach, wobei er die Möglichkeit ansprach, dass auch private Beiträge zur Dorfverschönerung mit Zuschüssen rechnen können.

Straße wird saniert

Auch für das Lehental sei eine Dorferneuerung geplant, die in Abstimmung mit der Erneuerung der Kreisstraße und der Ergänzung um einen Radweg in den kommenden Jahren anläuft. Der Gartenbauverein Schmidtstadt und Umgebung ehrt alljährlich Blumenfreunde mit individuellen Urkunden, auf denen eine Abbildung des jeweiligen Anwesens der Geehrten dargestellt ist. Berr und Wirbel überreichten an zehn Damen Urkunden und ein Blumengeschenk.

Stellvertretender Vorsitzender Oliver Herbst ergänzte diese Ehrung mit einer Urkunde und Blumen auch für das Anwesen der Vorsitzenden. In Vertretung von Kreisfachberater Arthur Wiesmet, der wegen Erkrankung den Termin absagen musste, übernahm Elfriede Wirbel den Lichtbildervortrag "Blütensträucher - schön und robust". Sie sprach bei rund 35 verschiedenen Sträuchern die besonderen Eigenschaften, den idealen Standort, Blütenfarben und Duft, sowie den Pflegebedarf und die Frostempfindlichkeit an.

Viele Gewinne

Bei einer reichhaltigen Tombola erschlossen sich den Besuchern Chancen, Gutscheine oder viele farbenprächtige Topfblumen zu gewinnen. Wirbel nannte dankbar 17 Firmen und Geschäftsinhaber, die für diese Tombola Preise gespendet haben.

Die Vorsitzende gab bekannt, dass der Verein wieder günstige Blumenerde bestellt habe, die Anfang April zur Abholung bereit liege. Im April sei der Besuch der Gärtnerei Weigl in Neukirchen vorgesehen. Der genaue Termin werde noch bekannt gegeben. Am 13. Mai unternehme der Gartenbauverein eine Fahrt nach Weiden zur Besichtigung des neuen Druckzentrums des "Neuen Tages".
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.