Gauner-Duo auf Tour in der Innenstadt
Trickreiche Betrüger

Weiden. (ps) Erst der Klemmblatt-Trick, dann die Masche mit der angeblichen Spendensammlung für eine Taubstummenschule. Die Polizei sucht nach zwei Männern, die zuletzt am Montag in einem Geschäft in der Weidener Innenstadt auf Geld aus waren. Doch sie hatten Pech.

Bereits in der ersten Oktoberhälfte hatte das Duo bei der Auszubildenden in einem Geschäft für Dekoartikel und Geschenkideen in der Fußgängerzone auf Granit gebissen. Sie verwies die beiden rigoros aus dem Geschäft, als diese einfach die Kunden um Spenden anbettelten. Die 22-Jährige hatte bemerkt, dass die Unbekannten mit dem sogenannten Klemmblatt-Trick arbeiten wollten. Das bedeutet laut Polizei: Bei der Unterschrift für eine Spende wäre der Schriftzug auf ein darunter geklemmtes Blanko-Schreiben durchgepaust worden.

Am Montag um 16.15 Uhr erschienen die beiden dunkelhäutigen, 20 bis 25 Jahre alten Männer erneut im Geschäft. Nach Ansicht der Angestellten wollten sie Spenden für eine angebliche Taubstummen-Schule sammeln, suchten aber noch vor dem Eintreffen der Polizei das Weite. Hinweise an die Weidener Inspektion, Telefon 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.