Gaunerpärchen legt 68-Jährige herein, trinkt Kaffee bei ihr und stiehlt 180 Euro
Vorsicht vor Emanuel

Dreist und ebenso einfach gingen diese beiden Täter vor, meint die Polizei. Leidtragende war eine 68-Jährige. Sie wohnt in einem Mehrfamilienhaus an der Leimbergerstraße, wo ein Pärchen am Dienstag an ihrer Wohnungstür klingelte und vorgab, auf Wohnungssuche zu sein. Sie baten die 68-Jährige an der Tür um Hilfe und wenig später in der Wohnung um Kaffee. Höflich kam die Dame dem Wunsch nach, kochte Kaffee und ging kurz zur Toilette. Es folgte ein ausgiebiger Plausch mit "Emanuel" und "Johanna". Erst nachdem die beiden gegangen waren, stellte die 68-Jährige fest, dass aus ihrer Geldbörse 180 Euro und der Personalausweis fehlten.

Nun bittet die Polizei um Hinweise: Er, "Emanuel", war klein und von kräftiger Gestalt, dunkelhäutig und wohl 35 Jahre alt. Sein kurzes schwarzes Haar war lockig und gegelt. Zudem trug er dicke Kleidung und eine auffällige silberne Halskette. Die geschätzt 25-jährige "Johanna" war auch von kräftiger Gestalt, dunkelhäutig. Sie trug schwarze schulterlange Haare, die zusammengebunden waren. Zwei pinkfarbene Piercings sowie ein weiterer Ring in der Unterlippe fielen auf. Beide sprachen Hochdeutsch mit bayerischem Akzent. Hinweise: 0961/401-321.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.