Gegenläufiger Trend in Stadt und Land

Neben der Finanzausstattung und den Ausgaben gehört die Zahl der Bedarfsgemeinschaften zu den wichtigsten Kennzeichen für die Arbeit eines Jobcenters. In der Stadt Weiden sank dieser Wert innerhalb eines Jahres bis Dezember 2014 von 2033 auf 1972. Umgekehrt verlief die Entwicklung im Landkreis: Dort wurden Ende 2014 genau 1447 Bedarfsgemeinschaften gezählt, Ende 2013 waren es 1394. Leistungsbezieher innerhalb der Bedarfsgemeinschaften gab es 3597 in Weiden und im Landkreis 2683. Unter der Gesamtzahl der Personen in den Bedarfsgemeinschaften (Weiden 3626, Neustadt/WN 2689) befanden sich in Weiden 1046 Kinder unter 15 Jahren, im Landkreis 788. Der durchschnittliche Leistungsbetrag pro Bedarfsgemeinschaft lag im Oktober in Weiden bei 841 Euro, in Neustadt bei 953 Euro. (sbü)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.