Geheimaktion ein Volltreffer

Vereinswirt, Schützenmeister und jetzt auch Schützenkönig Rudi Schwab (Zweiter von links) mit seinen Rittern und die neue Jugendregentschaft mit dem neuen und alten Jugendkönig Mario Gössl. Bilder: rrd (2)

Rudi Schwab, der Vereinswirt der Silberdistel-Schützen aus Neutras, ist nicht nur Schützenmeister, sondern jetzt auch Schützenkönig. Der Clou: Durch eine "verfälschte" Liste wusste er bis zum letzten Augenblick nichts von seinem Glück.

Schießleiter Georg Appel fand den richtigen Dreh, und gab den "falschen" Zettel an Rudi Schwab weiter. Erst als er bei der Königsfeier im Gasthof "Zum Neutrasfelsen" Klaus Reiter zum Schützenkönig proklamieren wollte, erhob der Schießleiter Einspruch.

Ritter und Jugendkönig

Dem neuen Schützenkönig Rudi Schwab, der seine Königswürde mit einem 295-Teiler erwarb, stehen Klaus Reiter (302-Teiler) als 1. Ritter und der bisherige Schützenkönig Klaus Tillmann als 2. Ritter (328-Teiler) zur Seite. In der Jugendklasse konnte der "alte König" seinen Titel verteidigen. Mario Gössl schoss sich mit einem 181-Teiler wieder an die Spitze, gefolgt von Dominik Schwab (320-Teiler) und Johannes Appel (544-Teiler).

Jugendleiter Bernd Appel übernahm die Preisverteilung in der Jugendklasse beim Königspreisschießen. Die Scheibe gewann Nico Vogenauer mit einem 131-Teiler, gefolgt von Kilian Reif und Dominik Schwab. Vereinsmeister in Jugendklasse Luftpistole wurde Mario Gössl mit 325 Ringen und auf Platz zwei landete Johannes Appel mit 314 Ringen.

In der Disziplin Jugendklasse Luftgewehr gewann Dominik Schwab den Siegerpokal mit 333 Ringen vor Kilian Reif mit 330 Ringen und Nico Vogenauer. Mit einem 75-Teiler gelangte Pauline Regler an einen Weihnachtsbraten.

Kalorienhaltige Preise konnten sich auch die nächst platzierten Georg Appel (78-Teiler) und Klaus Tillmann (85-Teiler) aussuchen. Vereinsmeister bei den Luftgewehrschützen wurde wieder einmal Bernd Appel mit 373 Ringen und auf Platz zwei kam erneut Pauline Regler mit 365 Ringen. Ringgleich mit John Oliver Gohl, aber mit der besseren, letzte 10er-Serie, gelangte Schießleiter Georg Appel auf den dritten Rang mit 363 Ringen.

Mit der Luftpistole

Bei den Luftpistolenschützen ließ Michael Loos mit seinen 374 Ringen nichts anbrennen. 357 Ringe reichten Kassier Hans Roth für Platz zwei und mit 354 Ringen wurde Johannes Loos Dritter. Schützenmeister Rudi Schwab bedauerte, dass die Beteiligung an der Vereinsmeisterschaft immer geringer wird, auch auf König und Königspreisschießen wünschte er sich etwas mehr Resonanz. Nichtsdestotrotz feierten die Schützen ihren neuen König in gemütlicher Runde und der Schützennachwuchs mit Andreas und Johannes Appel sowie Michael Scharrer gestalteten die Feier mit Volksmusik.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.