Gelebte Ökumene in Rothenstadt - 11000 Euro für Straßenkinder in Brasilien gesammelt - Auch ...
Solidaritätsmarsch: Wandern für die andern

Solidarität und Ökumene sind groß geschrieben in Rothenstadt. Auch der Kindergarten St. Wolfgang machte mit beim Marsch für die Straßenkinder in Brasilien. Bild: hfz
Rund 100 Läufer waren in Rothenstadt unterwegs, um ihre Solidarität für Straßenkinder in Brasilien zu demonstrieren. Der ökumenische Solidaritätsmarsch ist bereits seit dem Jahr 2000 in Rothenstadt ein fester Bestandteil der Ökumene. Die Firmlinge, Konfirmanden, Jugendlichen und viele Familien waren unterwegs auf der 5 Kilometer langen Strecke.

Nach dem Lauf gab es im Pfarrheim ein leckeres Kuchenbuffet und Kaffee. Waren aus dem Weltladen wurden angeboten. "Solidarität geht" - eine Idee, die läuft und wieder einen großen Spendenbetrag erzielte.

Über 1100 Euro können an das Hilfswerk Misereor und die Aktion "Solidarität geht" überwiesen werden. Allein 260 Euro stammen vom Kindergarten St.Wolfgang in Rothenstadt, der sich auch auf den Weg machte. Alle Kindergartenkinder haben für ihren Lauf durch Rothenstadt fleißig Sponsoren gesucht. Das Organisationsteam um Gemeindereferentin Claudia Stöckl und Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler waren dankbar für die Unterstützung und Hilfsbereitschaft der Menschen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.