Gemütliches Silvester-Feuerwerk: Einmal anzünden reicht
Überraschungspakete sind der Knaller

Offenbar geht der Trend beim Silvester-Feuerwerk immer mehr in Richtung Verbund-Batterie. Leuchtsterne, Kometenaufstiege und Buketts in Rot, Grün, Blau und Orange sind gefragt. Und das alles über eine Minute - ohne Unterbrechung. Ein wahres Überraschungspaket. Dabei möchten die meisten Leute das neue Jahr gemütlich begrüßen und nicht mehr mit dem Feuerzeug den Zündschnüren hinterherrennen. "Die Bürger wollen, dass alles auf einmal startet. Einmal anzünden, und los geht's", weiß Erwin Frischholz, Marktleiter im Kaufland.

Die gleiche Beobachtung hat in den vergangenen Jahren Hagebaumarkt-Geschäftsführer Werner Bergler gemacht. "Die Verbund-Batterien gehen immer besser. Das macht mittlerweile zwei Drittel unseres Feuerwerksgeschäfts aus. Das andere Drittel sind Raketen und Böller." Beim E-Center Luger in der Neustädter Straße sind die Raketen noch die Nummer eins. "Davon verkaufen wir weiterhin am meisten, aber Verbund-Batterien sind auch gefragt", berichtet Marktleiter Tobias Kahler.

Und offenbar lassen es die Weidener immer kräftiger krachen. So ist zumindestens der Eindruck von Kahler und Frischholz. Von Jahr zu Jahr würden die Leute mehr Feuerwerkskörper kaufen. Und alle drei Geschäfte haben für ihre Kunden noch eine gute Nachricht: "Wir haben auch am 31. Dezember noch alles auf Lager."
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.