Gerade noch rechtzeitig geht Wunsch der Seugaster Kirwaleit in Erfüllung: Pflasterung
Tanzschuhe bleiben sauber

(nbu) Rechtzeitig zur Seugaster Kirchweih konnte der Markt Freihung in Eigenregie die Pflasterfläche in der Kirchgasse fertigstellen. Bei der Dorferneuerungsmaßnahme im Jahr 2004 war das Areal vom beauftragten Landschaftsarchitekten absichtlich nicht mit Pflaster befestigt, sondern mit einem Schotter-Sand-Gemisch belassen worden, um die Bodenversiegelung zu verringern. Es zeigte sich jedoch zunehmend, dass deshalb bei schlechtem Wetter die Gottesdienstbesucher verstärkt Schmutz in die Marien-Kirche hineintrugen. Des Weiteren sollte mit der Pflasterung das Umfeld des angrenzenden Ehrenmals verschönert werden. Und auch ein Wunsch der Seugaster Kirwaleit ging mit dieser Maßnahme in Erfüllung, denn das Baumaustanzen kann am Sonntagnachmittag auf einem befestigten Untergrund stattfinden.

Unter der Leitung von 2. Bürgermeister Helmut Klier verlegten die in Seugast ansässigen Bauhofmitarbeiter mit dem stellvertretenden Vorarbeiter Roman Nachreiner an der Spitze und ehrenamtlichen Unterstützern in Eigenregie Pflastersteine auf der Parkfläche vor den gemauerten Kellern. Hilfe erfuhren sie vom Betriebsleiter Hans Kick von der Firma Quarzsand Strobel aus Freihungsand, der kostenlos einen Bagger zur Verfügung stellte.

Bürgermeister Norbert Bücherl dankte allen Beteiligten für die ebenso tadellose wie reibungslose Bauausführung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.