Gerry Weber eröffnet in früherem McDonald's - "Cube"-Nachfolger vor dem Start
Blusen statt Burger

Einst Pommes, jetzt Pullis: Am heutigen Donnerstag eröffnet Gerry Weber seinen neuen Laden in der Max-Reger-Straße 7, wo bis zum Sommer noch McDonald's Fastfood anbot. Die Modekette mit Sitz in Halle war bislang schon ein paar Hausnummern weiter vertreten: Vor allem mit der Marke Taifun. Die soll vorerst dort auch bleiben. Am neuen Standort bietet das Unternehmen seine Kernmarken an sowie Accessoires, wie eine Sprecherin erläutert.

Im Zuge der Neueröffnung vergrößere sich auch das Sortiment, weil es statt 80 nun 140 Quadratmeter Verkaufsfläche gebe. Wobei sich freilich auch die Frage stellt, warum sich das Unternehmen damit trotz des geplanten Einkaufszentrums auf dem nahen Hertie-/Dänner-Areal an die Max-Reger-Straße bindet. Diese sei "ein zentraler und anerkannter Standort in der Innenstadt", erklärt die Sprecherin.

Unterdessen bahnt sich auch in der Judengasse eine Veränderung an: An Ostern hatte dort die Disco "Cube" zur letzten Party gebeten. Inzwischen laufen die letzten Umbauarbeiten für den Nachfolger namens "Hashtag". Betreiber ist der frühere Radiomoderator ("Galaxy", "Ramasuri") Daniel Zienert. Für ihn eine neue Karriere, aber kein Neuland: Vor dem "Cube" betrieb Zieners Vater Kurt dort den "Nachtexpress". Der Junior half bei seinen Eltern mit aus. Trotzdem soll nun natürlich etwas Neues entstehen. "Ein Club für junge Leute", der aber "nicht den üblichen Mainstream" spielt. Der Eröffnungstermin steht noch nicht ganz fest. Spätestens am Weihnachtswochenende werde es so weit sein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.