Gesangverein Lyra und Europaberufsschule in St. Sebastian
Gedenken am Christkönigsfest

Der als "Handwerkspfarrer" und Religionslehrer bekannte Peter Zillich hielt den Gedenkgottesdienst in St. Sebastian für die Verstorbenen des ehemaligen Gesangvereins Lyra 1904 und der Europaberufsschule. Bild: Dobmeier
Bei einem Gedenkgottesdienst in der St.-Sebastian-Kirche am Vorabend des Totensonntag gedachten die Mitglieder des ehemaligen Gesangvereins Lyra 1904 und der Europaberufsschule ihrer Verstorbenen. "Handwerkspfarrer" und Berufsschulreligionslehrer Peter Zillich erinnerte am Christkönigsfest an die Heilige Cäcilia als Patronin der Kirchenmusik und an die Heilige Katharina von Alexandria, die als Fürsprecherin für die Lehrer und Theologen gilt.

Er danke Johann Hagn für die Organisation der Gedenkfeier in der Handwerkerkirche. Die Heiligen auf den Zunft-Stangen geleiteten die Teilnehmer wie durch ein Spalier in die Kirche. Der Geistliche freute sich, dass auch Schulleiter Josef Weilhammer, Berufsschulkollegen und Ehemalige sowie eine Vielzahl an ehemaligen Lyra-Mitgliedern den Gottesdienst feierten.

Pfarrer Peter Zillich rief dazu auf, jeden Tag mit Menschlichkeit, Mut, Takt und Herzlichkeit zu leben. "Das tut uns und den anderen Menschen gut." Er spielte auf dem Schifferklavier das Lied "Dir zu danken, ist all meine Freude."

Den Gottesdienst gestaltete stimmungsvoll die Musik- und Gesangsgruppe der "Lustigen Konrader" unter der Leitung von Fritz Landgraf mit der "Passauer Messe" und bayerischem Liedgut.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.