Gleich zwei Fälle am Donnerstag zur selben Zeit
Flucht gescheitert

Duplizität der Ereignisse: Zweimal schepperte es am Donnerstag gegen 18 Uhr. In beiden Fällen suchte der Verursacher das Weite. Und beide Male kommt er nicht so einfach davon: Die Kennzeichen der Unfallflüchtigen sind bekannt.

Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes an der Unteren Bauscherstraße unterlief einem jüngeren Mann ein Malheur: Beim Rückwärtsausparken setzte er seinen VW gegen die Front eines geparkten Ford, heißt es im Polizeibericht. Der Verursacher stieg aus, besah sich den Schaden (400 Euro), stieg wieder ein und fuhr von dannen. Die 47-jährige Besitzerin des Ford hatte Glück: Zwei Zeugen hatten den Unfall beobachtet und sich das Kennzeichen gemerkt. "Über die Firma im baden-württembergischen Ludwigsburg wird der Unfallfahrer leicht zu erfragen sein", erklärt die Polizei.

Auf ähnliche Weise krachte es auf dem Parkplatz eines Discounters an der Friedrich-Ebert-Straße. Ein 82-Jähriger touchierte mit seinem Audi beim Ausparken einen geparkten VW Golf. Der Verursacher setzte nach einer Schrecksekunde seine Fahrt fort und hinterließ einen Schaden an der Stoßstange des VW in Höhe von 500 Euro. Sein Pech: Der Besitzer des VW und seine Ehefrau verließen im selben Moment den Supermarkt und notierten sich das Kennzeichen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.