Gleichung mit Unbekannten
Angemerkt

Für Hausaufgaben blieb kaum Zeit. Erst zwei Tage vor der Sitzung erhielten die Stadträte ihre Unterlagen: 78 Seiten, digital auf CD. Jedem Mitglied im Bau- und Planungsausschuss ist klar, dass er vor einer Gleichung mit vielen Unbekannten sitzt. Im Ergebnis aber sollen zukunftsfähige Realschulen stehen.

Die Kaiser-Decken, eine damals üblich Spar-Version im Keller der Realschulen, rosten. Allein deren Sanierung ist "unverschämt aufwendig", gesteht der Gutachter. Die Gebäude zu sanieren ist die teuerste Variante, unter laufendem Betrieb Schülern und Lehrern kaum zumutbar. Also bauen? Wo? Die Zahlen sprechen für folgende Variante: Die Schulgebäude entstehen auf dem Realschul-Sportplatz. Schwimm- und Sporthalle werden saniert. Die Stadt baut auf dem DJK-Gelände einen normgerechten Sportplatz, den sie unterhält und damit den Verein entlastet.

In die Rechnung fließen der Verkauf der dabei frei werdenden Realschulflächen (6 Millionen Euro) sowie des Sportplatzes der SpVgg SV in der Stockerhut (3,5 Millionen Euro). Das drückt die Baukosten auf 30 Millionen Euro. Zudem hofft die Stadt auf optimale Förderung. Doch auch die ist eine der großen Unbekannten. Die Stadträte wollen nachsitzen, sich gemeinsam einer Lösung "annähern", sich in einer Sondersitzung durch die Zahlen wühlen. Dabei taucht die neue Unbekannte auf: Auch in der Berufsschule sind Kaiser-Decken verbaut.

josef.wieder@derneuetag.de

Hintergrund Neubau günstiger

Weiden.(wd) Gutachter Matthias Reichle votiert bei den Realschulen generell für eine Variante "ohne Interim-Lösung". Ein Neubau ist sein Favorit, aber nicht an alter Stelle, die er wegen der hohen Kosten (46,5 Millionen Euro, plus extremen Kosten für "Container-Stadt") ebenso aus dem Rennen nimmt wie die Bestandssanierung (48 Millionen Euro). In der "Bahnstadt" fielen 43 Millionen an. Ebenfalls auf 43 Millionen Euro veranschlagt ist ein kompletter Neubau auf dem Areal der SpVgg SV in der Stockenhut. Favorit ist ein Neubau auf dem Realschul-Sportplatz mit 39,6 Millionen.

Sie lesen heute

Kreisseite "Lichtblicke"

Nach ihrer Brustkrebs-Diagnose bekam Michaela Mikolaiczyk unbürokatische Hilfe. Seite 41
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.