Gonzalo hinterlässt Spuren

Als Hurrikan Gonzalo vergangene Woche über Deutschland hinweg zog, hinterließen seine Ausläufer auch in den Wäldern entlang der Autobahn - zwischen den Anschlussstellen Theuern und Ursensollen - ihre Spuren. Die Bilanz: Waldschäden von über 200 000 Euro.

Besonders betroffen war das Köferinger Tal, wo Michael Bartl, Privatrevierleiter beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF), sowie Uli Hausmann, Geschäftsführer der Forstbetriebsgemeinschaft Amberg-Schnaittenbach (FBG) die Schäden begutachteten, die den etwa 50 privaten und kommunalen Waldbesitzern durch Gonzalo entstanden sind. Die Experten schätzten, dass gut 3000 Festmeter Holz vernichtet wurden. Teilweise könne es nur noch als Brennholz und Hackschnitzel verwendet werden.

Die Wälder kontrollieren

Rechne man Mindererlös, Zuwachsverluste und weitere Kosten für die Wiederaufforstung hinzu, sei den Waldbesitzern ein Schaden von nicht weniger als 200 000 Euro entstanden. Bartl und Hausmann nehmen an, dass es noch viele Eigentümer gibt, die von den Schäden in ihren Revieren überhaupt noch nichts wissen. Sie sollten ihre Wälder kontrollieren und dafür sorgen, dass Bruchholz entfernt wird, so der Appell der beiden Experten. Die Forstbetriebsgemeinschaft könne mit der Aufarbeitung des Windwurfs beauftragt werden, wobei sich der Einsatz eines Harvesters rechne, wenn mehrere Besitzer die Aufarbeitung in Auftrag geben. Auf Wunsch übernehme die FBG auch die Holzvermarktung.

Beratung bieten sowohl das AELF als auch die FBG an, wenn es um Wiederaufforstung gehe oder wenn der Erlös beim Verkauf des "Kalamitätenholzes" mit geringeren Steuersätzen belegt werden soll. Informationen zur Aufarbeitung des Windwurfs, zur Wiederaufforstung und zur Steuerminderung bekommen Waldbesitzer im Internet (www.fbg-amberg.de und www.aelf-am.bayern.de).
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.