Gospelchor und "Lower Market" machen sich musikalisch für das Zeltlager Plößberg stark
"All Generations" für die Jugend

Seit 2008 gestaltet der Gospelchor "All Generations" bereits Benefizkonzerte für den Förderverein des Zeltlagers Plößberg. Seit 2009 ist die Band "Lower Market" mit von der Partie. Bild: Kunz
Weiden. (uz) "Es schwinden jedes Kummers Falten, so lang des Liedes Zauber walten", zitierte Oliver Konz den großen Friedrich von Schiller. An anderer Stelle ließ er Freddy Mercury zu Wort kommen. Der hat einmal gesagt: "Mit Geld kann man sein Glück nicht kaufen, aber man kann anderen Glück schenken."

Am Samstagabend gab der Gospelchor mit Flosser Wurzeln, "All Generations", unter Leitung von Reinhard Seiz im Haus der Evangelischen Gemeinde vor 330 Zuhörern einmal mehr ein Benefizkonzert zugunsten des Fördervereins Zeltlager Plößberg. Der Chor der katholischen Pfarrgemeinde St. Johannes in Floß trat ohne Gage auf. Das Publikum zeigte sich begeistert.

Gospel, Rock und Pop

Im ersten Teil intonierten "All Generations" traditionelle Gospel-Musik, entstanden aus den Liedern amerikanischer Sklaven im 18. und 19. Jahrhundert. Aus dieser Musik entwickelte sich später die christliche Popmusik und wurde von Granden wie Luis Armstrong, Odetta, Mahalia Jackson, Pete Seeger, Johnny Cash, Eric Burdon, Prince oder dem "Golden Gate Quartett" interpretiert. Es ging um den Gesang der afroamerikanischen Sklaven, die unter unmenschlichen Bedingungen auf den Feldern ihrer weißen Herren schuften mussten. Die ihren einzigen Ausweg aus ihrem Dilemma in einem tief verwurzelten Glauben fanden.

Der zweite Teil stand unter dem Zeichen Pop und Rock. Unter dem Motto "Aus meiner Rocktasche" wurden Songs von "Barclay James Harvest" ("Hymn"), über das Badewasserschlürfen der Comedian Harmonists bis zu Les Humphries "Mama Loo" gesungen. Mit diesem Lied erfolgte die direkte Stabübergabe an "Lower Market", die auf Klassiker von "Spider Murphy Gang" bis "Status Quo" setzten.

Der Reinerlös aus Spenden ging an den Förderverein. Mit dem Geld wird laut Vorsitzendem Andreas Klier in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Jugend der Zeltplatz Plößberg unterstützt. "All Generations" unterstützen das Projekt seit 2008. Ein Jahr später sei die Weidener Band "Lower Market" mit eingestiegen.

Während im vergangenen Jahr für das neue Liedbuch gespielt wurde, fließt das Geld heuer in den Neubau einer Baracke. Die alte sei baufällig. Die Unterkunft habe die Funktion eines Besprechungs- und Vorbereitungsraumes. Kostenpunkt: 50 000 Euro. Der Förderverein werde sich mit 10 000 Euro daran beteiligen. Weitere Gelder fließen aus Mitgliedsbeiträgen sowie Erlösen aus Benefizveranstaltungen und des Kaffee-Fördervereins an den Anreisetagen.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.