Gratulation zum 80. Geburtstag von Dieter Wonneberger
In Haid heimisch geworden

Die alte B 14 diente als Parkplatz für die Gratulanten, die bei Dieter Wonneberger an seinem 80. Geburtstag vorbeikamen. Neben der großen Familie mit zwei Söhnen, fünf Enkeln und vier Geschwistern samt Anhang gehörte auch Neukirchens Bürgermeister Winfried Franz dazu. Mit einem Luftbild von Haid machte er dem bescheidenen Bürger und ehemaligen Vorstandsmitglied der Flurbereinigung eine große Freude. Doch auch die Feuerwehr und der Gartenbauverein Neukirchen brachten dem langjährigen Mitglied gute Wünsche und Präsente mit.

Der Jubilar stammt aus Niederschlesien, die Familie musste im Frühjahr 1945 in den Westen fliehen und landete letztlich in Högen. Im nahen Haid lernte er seine Frau Margarete kennen und zog nach der Heirat 1958 dorthin um.

Die jungen Leute bauten sich dann 1964 ihr eigenes Wohnhaus. Zur Maxhütte, wo er bis zum Konkurs in den 90er Jahren arbeitete, war es auch kein allzu weiter Weg. Körperlich fit hält er sich mit Radfahren und Wandern, auch der Vorrat an Brennholz wird ständig aufgefüllt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.