"Große Kiste" für die Kleinen

Mit einem Lächeln laden Katharina Glaser, Assistentin der Geschäftsführung, und Stadtjugendpfleger Ewald Zenger zur großen Sause für die Kleinen ein: Am Sonntag steigt das Kinderbürgerfest. Bild: Götz

Am Sonntag wird es eng im Max-Reger-Park. Dort sowie nebenan auf dem Realschulsportplatz tummeln sich über 70 Vereine und Organisationen. Sie locken mit großartigen Attraktionen kleine Bürger und ihre Eltern zum 22. Kinderbürgerfest.

Neben der Schwimmhalle hecheln die Hunde des Zug- und Begleithundevereins den kleinen Gästen der nächsten Kutschfahrt entgegen. Dazwischen lädt die Hüpfburg des Medienhauses "Der neue Tag" Kinder zum Toben ein, bevor es auf einen Sprung rüber zum Großaquarium des Sportanglerbundes geht, in dem Zander, Karpfen & Co. vor sich hin blubbern. Und das sind nur 3 von über 70 Attraktionen beim 22. Kinderbürgerfest. Am Sonntag, 19. Juli, beginnt es um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst am Pavillon. Er steht unter dem Motto "Du bist mein Schirm".

Mit Blick auf die Wettervorhersage scheint der Schirm aber überflüssig zu sein: Es soll bei der Sause im Park - sie geht von 11 bis 18 Uhr - sommerlich warm, aber nicht heiß werden. Das würde die Organisatoren mit Blick auf den Besucherandrang sehr freuen: "Denn das Kinderbürgerfest ist eine große Kiste für uns", sagt Stadtjugendpfleger Ewald Zenger und dankt allen, die sich engagieren - besonders den Bauhof-Mitarbeitern sowie den Vereinen und Organisationen, die mitmachen. Wie viele Leute sich am Ende bei dem Fest engagieren, lässt sich allerdings schwer sagen. 300 sind es mindestens, meint Zenger.

Neu vertreten sind heuer die Albert-Schweitzer-Schule, die Detektivtraining anbietet, oder der Landesbund für Vogelschutz, bei dem Kinder Gräserkronen basteln können. Zum Fußballtennis bittet der Behinderten- und Vitalsportverein. Der Verein "Neue Zeiten" öffnet erstmals den Vorhang für ein Puppentheater und Irene Fritz die Türen zur Kunstschule. Musikalisch erweitert sich ebenfalls die Angebotspalette: Die Nordoberpfälzer Musikfreunde werden auftreten. Die Zehn- bis Zwölfjährigen der "Rap Nation" wollen mit ihren selbst getexteten Liedern begeistern (siehe Kasten).

Trotzdem dürfen für viele die Kinderbürgerfest-Klassiker schlechthin nicht fehlen wie die Bootsfahrt auf der Waldnaab (DLRG und BRK-Wasserwacht) oder der Ritt auf den Ponys (RSZG Moosbürg). Wo was wann zu finden ist, führt ein Lageplan im Internet detailliert auf. "Wer am Sonntag aber einfach nur kommt, findet sich auch gut zurecht", weiß Zenger.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.kinderbuergerfest.de
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.