Grüne besorgt: Gewerbegebiet West IV verschärft Lage
Dauerstau auf B 470

Der auf der B 470 nach Westen flutende Verkehr bestimmt das Bild an den beiden Auffahrten zur Autobahn. Zu massiven Staus komme es durch das Gewerbegebiet, wenn sich das Verkehrsaufkommen weiter steigere. Vor allem die Stauzonen für die Linksabbieger, die auf die Autobahn wollen, sind deutlich zu kurz, betont Grünen-Stadträtin Gisela Helgath. Bild: Huber
Die erhofften Vorteile des Gewerbegebietes führen zu hohen Belastungen beim Verkehr, stellt Stadträtin Gisela Helgath fest. Sowohl der südwärts als auch der nordwärts zielende Verkehr der B 470 muss bei der Autobahnauffahrt den stadtauswärts rollenden Verkehr kreuzen. Die Stauzone für die in Richtung Hof abbiegenden Fahrzeuge sei zu kurz. "Ja, sieht's keiner?", fragt Helgath, die auf die drohenden Dauerstaus verweist. Mehrere Lkw in Folge oder Giga-Liner machten diesen Knoten dicht.

Die geplante "Hochkreuzung" an der Dr.-Müller-Straße/B 470 führe nicht zur Entlastung des Nadelöhrs bei der Autobahnauffahrt. Die ohnehin bereits jetzt hohe Verkehrsbelastung von Neunkirchen steige, ebenso der Durchgangsverkehr in Latsch.

Bärnklau und Helgath haben weitere Anmerkungen: Die Umsetzung der Forderungen des Artenschutzrechtlichen Fachbeitrag ("SAP-Bericht") erfordern Zeit und Geld. "Sie decken aber noch nicht alle relevanten Umweltbelange ab", betont Helgath. Für zu rodende Flächen seien Ausgleichsflächen zu beschaffen und aufzuforsten. Die häufig diskutierten "Tauschflächen" seien nur ein Teil des Kaufpreises für den zu erwerbenden Staatswald.

Für eine eigenständige Erschließung und dadurch für das Ausüben des Vergaberechts der Flächen fehlten der Stadt die finanziellen Mittel. Leistungskürzungen und Abgabenerhöhungen seien unvermeidbar. Eine private Erschließung hingegen eliminiere die Einflussnahme der Stadt auf die Vergabekriterien. "Der Investor entscheidet, welche Firmen bauen und welche Arbeitsplätze sie bieten."
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.