Günter Moser zeigt heilige Orte im Bild
Amberg-Sulzbach

Ursensollen. (gfr) "Heilige Berge - Heilige Quellen": So heißt ein Multivisionsvortrag, bei dem Autor Günter Moser anhand des gleichnamigen Fotobandes aus dem Buch- und Kunstverlag Oberpfalz fast 60 Wallfahrtsstätten der Oberpfalz vorstellt. Der Erlös der Veranstaltung am Freitag, 13. November, im Kubus in Ursensollen soll an die Missionsprokur der Jesuiten in Nürnberg fließen.

Wallfahren ist ein imposantes "theatrum sacrum" voller Heilsgeschichten und Legenden, zu denen prächtige Kirchen und Kapellen gehören, macht Günter Moser schon im Vorfeld Appetit auf seine Bilderschau, die Wege dorthin sind oft gepflastert mit Sorgen und Nöten. Pilgern sei eine Mischung aus Jenseitsschau und Diesseitsfreunde, in der Oberpfalz meist mit "Bratwurst- und Weihrauchduft unter Glockengeläut".

Während seiner zweijährigen Arbeit für die Multivisionshow hatte Moser nach eigener Auskunft viele interessante Begegnungen mit Pfarrern, Ordensleuten und Mesnern, über die er ebenfalls berichten wird. Die Jesuiten will er unterstützen, "weil sie an sozialen und politischen Brennpunkten dieser Welt arbeiten, um dort das Los der Menschen zu verbessern".

Samstags neuer Rufbus für Schwend

Amberg-Sulzbach. Wie der Zweckverband Nahverkehr Amberg-Sulzbach (ZNAS) mitteilt, wird es auf Initiative der Gemeinde Birgland ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember an Samstagen eine neue ÖPNV-Verbindung für Schwend geben. Nach Gesprächen des ZNAS mit dem Landkreis Neumarkt wird auf der bestehenden Linie 523 Deinschwang-Lauterhofen-Neumarkt - betrieben durch die Firma Hirschmann aus Mettenhofen - künftig Schwend als Bedarfshalt angebunden.

Das bedeutet, dass der Ort nur angesteuert wird, wenn der Fahrtwunsch bis zum letzten Arbeitstag vorher, spätestens um 16 Uhr, beim Unternehmen Hirschmann angemeldet wird (09189/4 41 20). Die Abfahrtsmöglichkeit in Schwend wäre dann laut Presseinfo um 7.27 Uhr, Ankunft in Neumarkt gegen 7.55 Uhr. Die Rückfahrt steht um 15.07 Uhr auf dem Plan. "Somit besteht die Chance, für einen Erlebnistag, zum Beispiel mit der ganzen Familie in Neumarkt, künftig auch den ÖPNV zu nutzen", heißt es in der Mitteilung. Demnach gilt bei dieser Tour der VGN-Tarif.

Oberkrainer-Reise nach Thüringen

Amberg-Sulzbach. (sön) Der Verein der Oberkrainer-Freunde Oberpfalz plant für Samstag und Sonntag, 5./6. Dezember, eine Fahrt nach Neustadt an der Orla in Thüringen. Auf dem Programm stehen der Besuch des Weihnachtsmarkts und einer Veranstaltung unter dem Motto Bläserweihnacht. Gestaltet wird der Abend von den Original Oberkrainer Freunden und den Stammtischmusikanten aus Thüringen. Nach Übernachtung im Hotel und der Möglichkeit, die Stadtkirche mit dem Altar von Lukas Cranach zu besichtigen, ist vor der Rückfahrt ein musikalischer Frühschoppen geplant. Einzelpersonen können für 155 Euro, Ehepaare für 285 Euro teilnehmen. Anmeldungen bei Evi Junker-Zitzmann (09628/86 77).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.