Gunzendorf.
Komfortabler nach Ohrenbach

Selbst im Bereich der Kreuzung bei der Einfahrt nach Steinamwasser (rechts) ist die Kreisstraße AS 43 zwischen Ohrenbach und Gunzendorf nicht breiter als 4,50 bis 5 Meter. Der Bauausschuss des Kreistags hat beschlossen, das jetzt zu ändern: Die Fahrbahn soll ausgebaut und auf 6,50 Meter verbreitert werden. Bild: swt
(tk) Wer mit dem Auto von Auerbach nach Pegnitz will, kann die Bundesstraßen 470 und 85 benutzen. Schneller geht es manchmal aber auf der Kreisstraße 43, die durch Ohrenbach und Gunzendorf führt. Die Fahrbahn ist dort allerdings maximal fünf Meter breit und genügt damit nicht mehr den Anforderungen. Zumal jede Frostperiode Spuren hinterlässt. Die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses des Landkreises gaben am Montagnachmittag freie Fahrt für den rund 1,8 Millionen Euro teuren Ausbau. Wie es hieß, sei mit etwa 800 000 Euro Zuschuss zu rechnen. Die Kreisstraße soll zwischen Ohrenbach und Gunzendorf nach Abschluss der Arbeiten 6,50 Meter breit sein. Vor allem Entwässerung und Tragfähigkeit sollen verbessert werden. Parallel dazu entsteht ein Geh- und Radweg.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.