Hallen-Boccia: BVS Weiden zwei Mal auf Treppchen
Knappes Derby

Mit gleich zwei Formationen war der BVS bei den Boccia-Bezirksmeisterschaften erfolgreich. Dabei spielten für Team Weiden 1 Hans Gilch (von rechts), Martin Mahl,Siegfried Engmann und Karl Voit. Für Team Weiden 2 traten an: Frieda Kastl, Gertrude Stock, Bernhard Balk und Barbara Engmann. Bild: R. Kreuzer
Zwei Mannschaften des Behinderten- und Vitalsportvereins (BVS) Weiden standen am Ende der Bezirksmeisterschaft im Hallen-Boccia auf dem Treppchen. In Neumarkt holten sie sich Platz zwei und drei. Insgesamt waren fünfzehn Mannschaften angetreten, Turnierleiter Josef Prücklmeier hatte zwei Vorrunden-Gruppen gebildet. Team Weiden 1 kam in seiner Gruppe auf den ersten, Weiden 2 auf den zweiten Platz. Damit mussten die beiden in der Zwischenrunde gegeneinander antreten. Eine knappe Angelegenheit - vor allem Weiden 2 trumpfte auf, wurde am Ende jedoch nicht belohnt. In der Verlängerung setzte sich Team 1 durch und erreichte das Finale, das es knapp gegen Regensburg 1 verlor. Weiden 2 siegte dagegen im Spiel um den dritten Platz gegen Neumarkt 1.

Aber auch die beiden Rollstuhl-Mannschaften des BVS Weiden spielten eine tolle Meisterschaft und landeten auf mittleren Plätzen acht und elf. Damit sind alle vier Mannschaften des BVS für die bayerischen Meisterschaften in Kemnath qualifiziert. Weiden 2 spielte mit Frieda Kastl, Gertrude Stock, Barbara Engmann und Bernhard Balk. Weiden 1 setzte Karl Voit, Hans Gilch, Siegfried Engmann und Martin Mahl ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.