Hamm Baskets enttäuschen

Ernüchterung bei den Hamm Baskets: Die Weidener Basketballer sind mit einer Auswärtsniederlage in die Saison der Bayernliga Nord gestartet.

(pta) Mit 62:80 verlor die Mannschaft das Auftaktspiel bei der DJK Eggolsheim. In Abwesenheit des kurzfristig beruflich verhinderten Trainers Marco Campitelli gerieten die Weidener bereits im ersten Viertel spielentscheidend in Rückstand. Während die Gastgeber sofort im Spiel waren, gelang dem Team um den neuen Kapitän Vladimir Krysl erst nach drei Minuten der erste Korb. Auch in der Folge ließ man die Eggolsheimer zu oft gewähren, die zudem sicher aus der Distanz trafen. 10:29 aus Sicht der Hamm Baskets war damit das Zwischenergebnis nach dem ersten Spielabschnitt.

"So kann man natürlich nicht anfangen", zeigte sich der "Neu"-Weidener Daniel Waldhauser selbstkritisch. "Dem Rückstand sind wir dann die ganze Zeit nachgelaufen." In der Tat gestalteten die Hamm Baskets alle weiteren drei Viertel ausgeglichen, konnten den Rückstand aus den ersten zehn Minuten aber nie wirklich verkürzen. Dafür trafen die Oberfranken an diesem Tag einfach zu gut, während Weiden nie in den Rhythmus fand.

Weder der sonst so treffsichere Vladimir Krysl (9 Punkte) noch Waldhauser (7) oder Sven Andrae (9) konnten entscheidend punkten. Lediglich Radek Jezek fand mit 15 Punkten zur Normalform, wurde aber unter dem Korb immer wieder hart angegangen und konnte sich so nur selten in Szene setzen. Am Ende stand eine 62:80-Auftaktniederlage, die es in dieser Form nicht gebraucht hätte. "Wir müssen schnell schauen, dass wir besser in Form kommen, sonst gibt es in Bamberg nächste Woche nichts zu holen", forderte Krysl.

Hamm Baskets: Johnson, Geiger R., Kaltenecker, Hacksteder (8), Geiger W. (9), Waldhauser (7), Andrae (9), Jezek (15), Krysl (9), Reed (2).
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.