Handball-Damen schicken Gäste mit 25:13 nach Hause - Starke Defensive
DJK deklassiert Regensburg

Die Handball-Damen der DJK Weiden um Sonja Lederer waren nicht aufzuhalten. Gegen Regensburg gab es einen deutlichen Heimsieg. Bild: G. Büttner
Mit einem klaren 25:13-Sieg verabschiedeten sich die Handballdamen der DJK Weiden in die Weihnachtspause. Die SG DJK-SB/SC Regensburg II stand vor der Begegnung auf Tabellenplatz drei und ging als Favorit in die Partie. Die Weidenerinnen hatten sich auf einen offenen Schlagabtausch eingestellt, waren den Gästen aber von Beginn an klar überlegen. Im Angriff gelang alles und die Abwehr glich einem Bollwerk. Die Gäste fanden dagegen kein Mittel. Erst nach zwölf Minuten gelang ihnen der erste Treffer zum 6:1. Danach ließen es die DJK-Damen schleifen und verloren die Konzentration im Abschluss.

Die Max-Reger-Städterinnen waren aber nicht aus der Ruhe zu bringen und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Dies zeigte sich im herausragenden Rückzugsverhalten, wodurch einige Gegenstöße unterbunden werden konnten. Zur Pause stand eine 11:6-Führung zu Buche.

Nach Wiederanpfiff spielten die DJK-Damen konzentriert weiter. Die Gäste fanden kein Mittel, um die DJK-Abwehr zu durchbrechen. Der Vorsprung wuchs kontinuierlich an. Auch als die Domstädterinnen auf eine 5:1-Deckung umstellten, ließ sich Weiden nicht beirren.

Einzig und allein die Chancenauswertung gab es zu bemängeln. Am Ende stand ein deutlicher 25:13-Sieg, der noch höher hätte ausfallen können. Dadurch rückten die DJK-Damen auf den dritten Tabellenrang vor und gehen beruhigt in die Pause.

Es spielten: Angelina Häffner, Michaela Sparrer (Tor), Silke Söllner (4), Stefanie Wolf (3), Louisa-Marie Jatzwauk (5), Sonja Lederer (3), Anja Stecher, Andrea Ramm, Claudia Kolodinski (8), Nadine Ramm (1/1), Maria Möbius (1), Franziska Wolf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.