Hans-Scholl-Realschule verabschiedet 95 Absolventen - Schulbester ist Tobias Schrödl
"Das Formel-Eins-Rennen ist gelaufen"

Den Jahrgangsbesten gratulierten Schulleiter Dr. Michael Meier (links hinten) und die vielen Ehrengäste. Bild: hcz
Weiden. (hcz) "Wo Schatten ist, muss auch irgendwo die Sonne sein": Positiv zu denken und mit Selbstvertrauen die Zukunft anzugehen, das riet Dr. Michael Meier den Absolventen der Hans-Scholl-Realschule. Freitagabend überreichte er, zusammen mit den Klassleitern und Elternbeiräten, die Zeugnisse an 95 Schüler.

Für Oberbürgermeister Kurt Seggewiß überbrachte Stadtrat Hans-Jürgen Gmeiner (CSU) die Glückwünsche der Stadt. Einen "Masterplan für die Zukunft" gebe es nicht, sagte Gmeiner. Aber hier hätten die Schüler die Grundausbildung erhalten. Und er forderte sie auf: "Bleibt hier in unserer schönen Stadt!" Ob in der Fachoberschule oder bei Unternehmen - hier sei Zukunft für sie. Für den Elternbeirat sprachen Gudrun Hofacker und Carola Kerscher lobende Worte, rieten aber zugleich, sich nicht "für den Mittelpunkt der Welt zu halten". Hofacker verglich die Schulzeit mit einem "Formel-Eins-Rennen", das "jetzt gelaufen" sei.

Nach rhythmischen Trommelklängen der Cajon-Gruppe der Schule hatten Schülersprecher Fabiano Bologna und Karim Matuk die Gäste aus Wirtschaft, Politik, Geistlichkeit und Elternschaft begrüßt. In alphabetisch gereihten Stichworten erinnerten sie an die "sehr schöne Schulzeit".

Nach Ausgabe der Zeugnisse ehrte Schulleiter Dr. Meier die Jahrgangsbesten. Schulbester ist Tobias Schrödl aus der Klasse 10 b mit einem Notendurchschnitt von 1,33. Es folgten: Dennis Völkl (1,36), Michael Helgert (1,64), Philipp Faltenbacher (1,67), Philipp Tretter (1,73), Daniel Kunz (1,73), Luca Wittmann (1,75), Maximilian Rieß (1,83), Daniel Kallmeier (1,91), Alexander Hinz (1,91) und Thomas Balk (1,92).

Geldpreise für Engagement

Wolfgang Dobler, Dr. Roland Nitsche und Hans-Karl Reichl für den Förderverein zeichneten besonders verdiente Schüler für ihr Engagement aus. Maximilian Schieder, Lukas Alt und Felix Dobler erhielten ansehnliche Geldpreise. Die "School-House-Rock-Band" begeisterte mit einigen fetzigen Stücken zwischen den Blöcken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.