Hans-und-Sophie-Scholl Realschüler feiern Abschlussball
Schicke Mädels und fesche Burschen

Nach der Polonaise leiteten die Realschüler mit dem Eröffnungswalzer den festlichen Abschlussball ein. Bild: Lewerenz
Lokales
Weiden in der Oberpfalz
24.03.2015
287
0
Weiden. (afl) "Darf ich bitten?" hieß es am Freitagabend für die Schülerinnen und Schüler der Sophie- und der Hans-Scholl-Realschule. In der Max-Reger Halle zeigten die Jugendlichen, was sie innerhalb von zehn Wochen in der Tanzschule von Claudia Höllriegl gelernt haben.

Unter ihrer Leitung und der Mithilfe der Vortänzer Marcel Zielbauer, Christian Lewerenz und Lukas Alt lernten die Jugendlichen unter anderem die Tänze Wiener Walzer, Foxtrott und langsamer Walzer sowie Cha-Cha, Rumba und Jive. Dafür dankten Vertreter der SMV im Namen aller Schüler.

Claudia Höllriegl begrüßte zu diesem festlichen Abend besonders den stellvertretenden Schulleiter, Georg Hammer, und den zweiten Konrektor, Alexander Lindner, von der Mädchenschule sowie den zweiten Konrektor, Kilian Graber, von der Knabenrealschule.

Der gesamte Abend war für die Tanzschüler und deren Eltern mit Besonderheiten gespickt. Der wohl spannendste Moment war der traditionelle Eltern-Kind-Tanz. Dabei wagten sich die Jungs mit ihren Müttern und die Mädels mit ihren Vätern aufs Tanzparkett. Am Anfang des Abends war traditionsgemäß die Polonaise mit dem darauf folgenden Eröffnungswalzer gestanden. In festlichen Abendgarderoben zogen die Jugendlichen bei der Polonaise in den Saal, begleitet von den Klängen der "Live-Combo" unter der Leitung von Richard Wagner, die den gesamten Abend gestaltete.

Bis weit nach Mitternacht animierte die Combo mit ihrem breitgefächerten Programm die Gäste des Abschlussballs zum Tanz. Zu späterer Stunde zeigten sechs Paare der Standardformation des Tanzstudios Höllriegl bei einer Showeinlage zu einem "Abba"-Medley unterschiedliche Varianten der Standardtänze.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.