Hauptrolle für Gerd Zielbauer

Gerd Zielbauer (rechts) ist neuer Vorsitzender der Weidener Komödiens. Bild: uz

Die Theatergruppe "Weidener Komödiens" hat einen neuen Vorsitzenden. Weil Sandro Witt aus beruflichen Gründen nicht mehr kandierte, führt ab sofort Gerd Zielbauer den Verein.

(uz) Zum Stellvertreter wählte die Jahreshauptversammlung einstimmig Hans Zielbauer. Witt will weiterhin an der Spitze mitarbeiten und ließ sich zum dritten Vorsitzenden wählen. "Die Lügenglocke" in diesem Jahr sei ein Glücksgriff gewesen, unterstrich Witt. Alle Rollen seien optimal besetzt gewesen. Großer Dank galt Regisseurin Gitte Frank und allen Mitwirkenden. Der aktuelle Mitgliederstand liege bei 67, informierte Witt. Wie in jedem Jahr, will der Theaterverein mit einer großzügigen Spende Hilfsbedürftige in der Stadt Weiden unterstützen. Auf Antrag von Gerd Zielbauer wird der Betrag in Kürze an Oberbürgermeister Kurt Seggewiß überreicht. Der soll entscheiden, wem das Geld zugute kommen soll.

Gründungsvorsitzender Witt bedankte sich für das Vertrauen in den letzten Jahren. Die "Weidener Komödiens" hätten sich in der örtlichen Theaterlandeschaft einen guten Namen gemacht. Für die Weihnachtsfeier werde wieder eine Tombola eingerichtet, sagte Gerd Zielbauer.

Die Neuwahlen brachten als weitere Ergebnisse: Kassier Irmgard Benkner, Stellvertreterin Maria Zielbauer, Schriftführerin Steffi Schuster. Beiräte Gitte Frank, Roland Benkner, Karl Zielbauer, Michael Zielbauer und Marina Zielbauer. Kassenprüfer Wilhelm Moser und Karl Witt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.