Hauptzollamt Regensburg legt Finanzministerium Streichliste vor - Mögliche Auswirkungen bei ...
Vier Zollämter stehen vor dem Aus

Die Zollämter Waidhaus, Weiden, Marktredwitz und Furth im Wald sollen nach einem Vorschlag des Hauptzollamts Regensburg aufgelöst werden. Hintergrund ist die Zoll-Strukturreform, die auch Auswirkungen auf die Organisation der mittleren und der unteren Ebene der Zollverwaltung haben wird. In diesem Zusammenhang stehen alle 271 Zollämter in Deutschland auf dem Prüfstand. Das Finanzministerium hat daher in den vergangenen Monaten über ihre fünf Bundesfinanzdirektionen Abfragen bei den 43 Hauptzollämtern gestartet (Evaluierung). Regensburg fällt laut Thomas Wachsmann, Vorsitzender der Zoll- und Finanzgewerkschaft (BDZ) des Ortsverbands Weiden, mit vier Schließungsvorschlägen besonders auf. "Das ist eine Rasenmähermethode. Fast alle anderen Hauptzollämter probieren, ihre Zollämter zu erhalten." Kritik kommt auch von den Bundestagsabgeordneten Uli Grötsch (SPD) und Albert Rupprecht (CSU). Sie setzen sich für den Erhalt der Standorte in Weiden und Waidhaus ein. "Das ist nicht durchdacht", sagt Rupprecht. Beide sehen vor allem die Leitung des Hauptzollamts Regensburg in der Verantwortung.

"Unsere Vorschläge haben wir mit allen Zollämtern abgesprochen. Sie sind bei einem Großteil der Belegschaft auf Zustimmung getroffen", erklärt Michael Lochner, Pressesprecher des Hauptzollamts Regensburg. "Wir erstellen momentan ein bundesweites Konzept, dabei fließen alle Vorschläge ein. Wichtig ist, dass die Bürger und Betriebe weiterhin den Zoll-Service in ihrer Nähe haben", sagt Stephan Kirsch, einer der Pressesprecher des Finanzministeriums. Er rechnet damit, dass bis Mitte 2015 die Bewertung abgeschlossen ist. Die Schließung der Standorte hätte Auswirkungen für Unternehmen bei der Waren-Verzollung und für Bürger, die Waren-Pakete aus Nicht-EU-Staaten bestellen. Denn diese Sendungen fertigt grundsätzlich der Zoll ab. Alternativen wären temporäre Öffnungszeiten und "mobile Abfertigungen", die direkt zu den Betrieben kommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.