Haushaltssitzung des Gemeinderats
Freudenberg

Freudenberg. (gef) Der Gemeinderat tagt am Dienstag, 14. April, im Gemeindezentrum. Voraus geht um 18 Uhr eine Bauausschuss-Sitzung, für die einige Eingaben vorliegen, darunter Bauvoranfragen für die Errichtung einer landwirtschaftlichen Halle (für Hackschnitzel, Heu und Stroh, Unterstellmöglichkeit für Tiere) in Wutschdorf sowie für den Bau eines eineinhalbstöckigen Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage in Hiltersdorf. Bauanträge betreffen unter anderem den Neubau einer gemeindlichen Unterstellhalle in Wutschdorf und den Wiederaufbau einer durch einen Brand zerstörten landwirtschaftlichen Halle. Auch liegt ein Antrag auf Geländeauffüllung in der Gemarkung Hiltersdorf vor.

Wichtiger Tagesordnungspunkt in der Gemeinderatssitzung ist der Haushalt 2015. Auch geht es um den Bebauungsplan Amberg "An den Himmelsweihern" und die Bauleitplanung der Gemeinde Schmidgaden. Ein Antrag der NEF GmbH (Kulmbach) auf Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplans für eine Freiflächenphotovoltaikanlage im Bereich Hiltersdorf-Süd liegt vor. Die Räte haben einen Grundsatzbeschluss über das Aufstellen von Altkleidercontainern durch private Unternehmer in der Gemeinde zu fällen. Das Gremium entscheidet, ob das Pumpwerk bei der Abwasseranlage Immenstetten in Nass- oder Trockenaufstellung ausgeführt wird. Die Dorfgemeinschaft Hainstetten bittet um einen Zuschuss für die Instandsetzung des Läutwerks ihrer Kapelle. Zuwendungen für soziale und gemeinnützige Zwecke und die über- und außerplanmäßigen Ausgaben des Jahres 2014 liegen zu Genehmigung vor.

In Prag auf Nepomuks Spuren

Freudenberg. (gri) Zwischen dem alten Forsthaus und der Raiffeisenbank in Freudenberg steht eine Nepomuk-Kapelle. Wie entstand dieses Kirchlein? Warum wurde der heilige Nepomuk hier besonders verehrt? Diesen Fragen geht der Heimat- und Kulturverein am Samstag und Sonntag, 29./30. August, nach. Der Verein fährt mit dem Bus nach Prag und begibt sich auf Nepomuks Spuren. Auf dem Programm steht unter anderem eine geführte Tour vom Laurenziberg über die Burg in die Altstadt. Dabei wird auch die Stelle besucht, an der der heilige Nepomuk der Überlieferung nach in die Moldau geworfen wurde. Auch ein Abstecher in das jüdische Viertel ist vorgesehen.

Der Preis für Bus, Übernachtung mit Frühstück, Mittagessen und Reiseführer beträgt 100 Euro für Mitglieder, 120 Euro für Nichtmitglieder. Anmeldungen nimmt Andreas Hahn (01 76/20 47 20 78) entgegen.

Fensterbach Ausstellungshalle Thema im Rat

Wolfring. Der Bauausschuss des Gemeinderats kommt am Mittwoch, 15. April, um 17.45 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses in Wolfring zusammen. Auf der Tagesordnung steht unter anderem ein Antrag der Firma TTA, vertreten durch Peter Weigert, auf Genehmigung der Erweiterung des Betriebsgebäudes um eine Ausstellungshalle im Gewerbegebiet Dürnsricht. Eine nichtöffentliche Sitzung schließt sich an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4090)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.