HC kommt mit 30:30 bei der HSG Naabtal zurück
Remis erkämpft

Jonas Baunoch warf am Sonntag neun Tore für die HC-Handballer. Trotzdem reichte es für die Weidener nur zu einem 30:30 bei der HSG Naabtal. Bild: A. Schwarzmeier
Am Sonntag reisten die Herren des HC Weiden nach Burglengenfeld, um das Spiel gegen die HSG Naabtal zu bestreiten. Trotz problematischer Trainingsphase wegen vieler kranker Spieler konnte das Weidener Team mit einer voll besetzten Bank antreten und kehrte tatsächlich mit einem 30:30 heim.

Damit war der Plan für das Spiel klar: Tempo. Dies wurde auch bereits zu Anfang des Spiels umgesetzt, wodurch sich der HC Weiden eine frühe 3:0-Führung erkämpfte. Jedoch fanden auch die Gastgeber nach kurzer Zeit ins Spiel und ließ den Vorsprung der Gäste schmelzen. Naabtal kämpfte sich an die Weidener heran und ließ sie nicht mehr weiter in Führung gehen.

Die Schiedsrichter griffen energisch durch und bestraften die harte Abwehr auf beiden Seiten sehr früh, was zu vielen Verwarnungen und Zeitstrafen führte. Zu Ende der ersten Halbzeit hatte die HSG eine erfolgreiche Phase und nutzte diese durch etliche Treffer zum 17:13-Vorsprung.

Die zweite Halbzeit startete für den HC nicht wunschgemäß, denn die Naabtaler hielten den Vier-Tore-Vorsprung bis zum 20:16-Zwischenstand. Dann zogen die Gäste wieder etwas an und kämpften sich auf 21:21 heran. Jetzt war es der HC, der dem Gastgeber keinen größeren Vorsprung mehr gewährte. Erst gegen Ende des Spiels lag die Weidener Mannschaft mit drei Toren (25:28) zurück. Sie steckte aber nicht auf und arbeitete sich in den letzten Minuten erneut heran. In den letzten beiden Minuten konnte die Mannschaft einen Rückstand von jetzt noch zwei Toren durch ein im Angriff sicher erspieltes Tor und einen Tempogegenstoß in den letzten zehn Sekunden in den 30:30-Endstand verwandeln.

HC-Torschützen: Baunoch 9, Langsdorf 7, Vierling 5, Flierl 4, Lerke und Hafner je 2, Gordon 1
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.