Heiße Mode, coole Texte

Jubilate

Dunkle Wolken und Sonnenschein. Noch Sonntagmittag war völlig offen, welche Wetterlage sich bis zum Start der Modenschau durchsetzen würde. Und die sollte schließlich der Höhepunkt der Aktionen zum Jubilatemarkt werden.

Weiden. (ps) Punkt 14 Uhr: Die ersten Tropfen fallen vom Himmel. Doch echte Modells lassen sich davon nicht schrecken. Mutig stöckeln die Schönheiten auf hohen Absätzen über den roten Teppich, trotzen dem Regen - perfekt gestylt und zwar bis zum Schluss. Selbst stärkere Regenschauer, die in der ersten Halbzeit immer wieder mal ein Meer von Sonnenschirmen über den Köpfen der Zuschauer erblühen lassen, können daran nichts ändern. Nur Moderator Markus Pleyer hat Glück. Wenn er auf den Laufsteg tritt, machen die Wolken dicht. Der "Kapitän" lotst das Publikum unter dem Motto "Bon Voyage" durch eine Urlaubsreise, in der die passenden Kleidungsstücke - von den Modells mal abgesehen - die Hauptrolle spielen. Wer die Wahl hat, hat die Qual, kann man da nur sagen.

Die Wahl hat Eddy (13) nicht. Dafür aber auch nicht die Qual. Gleich fünf Modells küssen den jungen Rapper, der mit seinen Kumpels von der "Rapnation" kurz zuvor auf dem Bühne vor dem Alten Rathaus eine coole Show geboten hat. Mit ihren selbstverfassten Texten lassen Paul, Sarah, Alex, Dimi, Eddy, Josef, Paul und Lukas aufhorchen, ernten lauten Beifall. Die Themen der Truppe, die regelmäßig im Jugendzentrum übt, sind alles andere als oberflächlich, betreffen das Leben, die Liebe, Freundschaft und Krieg. "Die Jungs sind so cool. Da können sogar die Söhne Mannheims einpackten", stellt Andrea Schild-Janker, Geschäftsführerin von Pro Weiden, fest.

Die freut sich, dass in der zweiten Halbzeit der Modenschau endlich die Sonne durchbricht. Geschäftsmann Tobias Sonna dagegen findet den Wetterwechsel geradezu optimal. "Da ist auf dem Markt was los und zwischendrin, wenn's regnet, strömen die Leute in die Geschäfte." Einziger Wermutstropfen ist aus seiner Sicht der verkaufsoffene Sonntag in Amberg, der in diesem Jahr auf den gleichen Tag fällt wie der Jubilatemarkt in Weiden. Dafür wertet er das Frühlingsfest als Plus. Denn: "Manche Kunden unternehmen erst einen Einkaufsbummel durch die Stadt und fahren dann aufs Frühlingsfest." Ein "Kopplungseffekt, der uns freut", sagt auch Andrea Schild-Janker. Sie ist mit dem verkaufsoffenen Sonntag in Weiden "insgesamt zufrieden". Denn kurz vor 15 Uhr meldet sich die Sonne endgültig zurück - und damit strömen auch immer mehr Menschen in die Stadt.

___

Weitere Bilder im Internet unter:

http://www.oberpfalznetz.de/jubilatemarkt2015
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.