Hilfe weltweit und vor der Haustür

Auszugsweise listete die Klaus-und- Gertrud-Conrad-Stiftung ihre bisherigen Hilfeempfänger auf:

Regional: Hospiz Regensburg, Diakonie Amberg, Klinikum St. Marien, Klasse 2000 Hirschau, Amberger Tafel, Wasserwacht Hirschau, Sozialdienst katholischer Frauen Amberg, Caritas Hirschau, Leukämiehilfe Ostbayern, Körperbehindertenverein Amberg, Kinderpalliativteam Ostbayern, CVJM Amberg, Lebenshilfe Schwandorf, Volksschule Vilseck (Rumänienhilfe), Regensburger Werkstätten, Bürgernothilfe Amberg.

Überregional: Nepalhilfe, Hungerhilfe Ostafrika, Kinder in Somalia, Kinderaidshilfe Südafrika, Kinderhilfe Afghanistan, Sri Lanka (siehe Artikel), Guinea (Straßenkinderprojekt Pater Stirnemann), Ärzte ohne Grenzen, Straßenkinder Indien, Shelter (Soforthilfen in Pakistan und Afghanistan, für ältere Menschen, Bau von Zahnklinik und Ausbildungsstätten für Straßenkinder).

Einzelpersonen/Autos: Über Donum Vitae Regensburg 85 alleinerziehende Frauen mit Kindern (61 300 Euro Unterstützung); Mitfinanzierung Behindertenfahrzeuge (573 300 Euro Zuschüsse).
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.