Hintergrund

Wer sich der Abzeichenabnahme stellte, musste einen theoretischen und einen praktischen Teil absolvieren. Letzterer trägt bewusst den Titel "Vorspiel". Die Prüferin Maria Boßle konnte schließlich allen 15 Jungmusikern attestieren, dass sie die erste Phase ihrer Ausbildung sehr gut bewältigt haben. Das drücke das Junior-Abzeichen samt der dazugehörigen Urkunde aus.

Es sei offenkundig, dass die jungen Leute eine gehörige Portion Freizeit in das Erlernen ihres Instrumentes investiert hätten. Auch Kreisdirigent Gerhard Böller gratulierte. Bei der Überreichung der Urkunden und Abzeichen sprach er die Hoffnung aus, dass sich alle die nächsthöhere Stufe, den Erwerb des Abzeichens in Bronze (DI), zum Ziel setzen würden.

Nach der erfolgreichen Premiere der kreisweiten Juniorabzeichen-Abnahme planen der NBMB-Kreisvorsitzende Werner Stein und der Kreisdirigent eine Wiederholung im nächsten Jahr. Dann sogar regional gesplittet für die Musikvereine des nördlichen und südlichen Landkreises. (u)
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.