"Hout's scho brüllt?"

Die Sirenen des Hüttenwerks gaben vielen Weiherhammerern den Tagesrhythmus vor. "Hout's scho brüllt?" Eine Frage, die Ottmar Braun zum Titel seiner Geschichtensammlung erhob.

Viele Bürger standen beim Hüttenwerk in Weiherhammer in Lohn und Brot. Geschichten zu Begebenheiten, fast vergessenen Hausnamen in Weiherhammer und Erinnerungen an Geschäfte und Originale fasste Schulamtsdirektor a. D. Ottmar Braun in seinem Buch "Hout's scho brüllt?" zusammen. Die 24 Episoden setzen auf hintergründige und humorvolle Art Menschen ein Denkmal, die sonst in Vergessenheit geraten wären. Buchhändler Martin Stangl stieß beim Hineinschmökern gleich auf den Text vom "Heigawl", dem ersten Taxiunternehmer und Original in Weiherhammer.

Wechselnde Ortsnamen

Um das Buch herausgeben zu können, nahm der Autor die auf historischem Terrain produzierende Nachfolgefirma BHS Corrugated mit ins Boot. Die Geschäftsführer Christian und Lars Engel unterstützten das Projekt finanziell. Der Titel stammt natürlich von der einst meist zitierten Frage im Ort: "Hout's scho brüllt?"

Der erste Eisenhammer datierte aus dem Jahr 1717, die wechselnden Ortsnamen lauteten Hammerdorf, Weihersdorf und Weiherhammer, erinnerte Braun bei der Vorstellung. Die letzten drei Generationen seiner Vorfahren hatten im Hüttenwerk gearbeitet. Auch für nicht Ortsansässige stellen die Geschichten eine wortgewandte Unterhaltung in der kalten Jahreszeit dar.

Dritte Schule in Laos

Der Verkaufserlös von 12,90 Euro pro Buch fließt in die gemeinnützige Hilfsorganisation "Angels for Children" der Familie Engel, die sich in Laos, einem der ärmsten Länder der Erde, ehrenamtlich engagiert. Die Stiftung baute 2004 die erste und 2011 eine zweite Schule. 50 Lehrer unterrichten insgesamt 1600 Kinder. Für nächstes Jahr kündigte Christian Engel den Neubau einer dritten Schule an. Das Buch ist bei "Stangl & Taubald" erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Schulamt (1548)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.