Hubertus-Luftpistolenteam schafft Klassenerhalt
Volltreffer

Die erfolgreiche Mannschaft (von links): Walter Kellner, Matthias Reuß, Bernhard Lang, Sascha Treml, Mannschaftsführer Thomas Birner, Thomas Bauer und Lukas Bodem. Bild: hfz
Weiden. Nach dem Aufstieg in die Oberpfalzliga begann für die Luftpistolenmannschaft der Schützengesellschaft Hubertus Weiden ein dramatischer Kampf um die Plätze sowie um Auf- (Bayernliga) oder Abstieg (Bezirksoberliga). Gerade zu Beginn der Wettkämpfe sind wertvolle Punkte durch äußerst knappe Entscheidungen, teilweise mit einem Ring Unterschied, verloren gegangen.

Doch mit Geduld und Ausdauer wurde letztlich noch vor Saisonabschluss der Klassenerhalt gesichert und mit einem großen Punktevorsprung ein beachtlicher Mittelplatz erreicht. Als einzige Luftpistolenmannschaft hat damit die Schützengesellschaft Hubertus den Oberpfälzer Nordgau würdig vertreten.

Jede Mannschaft besteht aus fünf Stammschützen und den angemeldeten Ersatzschützen. Der ungewohnte Modus, dass die Wettkämpfe Schütze gegen Schütze nach einer vor dem Kampf durch den Computer festgelegten Rangliste ausgetragen werden, sorgte jedes Mal für Spannung und Überraschungen.

Zur großen Freude des Teams wurde Mannschaftsführer Thomas Birner Sieger im Einzelwettbewerb mit einem Schnitt von rund 369 Ringen. Weitere Stammschützen waren Thomas Bauer, Sascha Treml, Bernhard Lang und Walter Kellner, der als ältester Teilnehmer (Jahrgang 1945) in der Oberpfalzliga gestartet ist. Als Ersatz waren Matthias Reuß und Lukas Bodem erfolgreich im Einsatz.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.