Im Schweigemarsch zum Ehrenmal
Hirschau

Hirschau. (ads) Traditionell wird zum Volkstrauertag am Sonntag, 16. November, beim Ehrenmal der Opfer von Krieg und Gewalt gedacht. Um 8.45 Uhr stellen sich die Teilnehmer bei der Schloss-Brauerei zum Kirchenzug auf. Um 9 Uhr beginnen sowohl in der evangelischen Gustav-Adolf-Gedächtniskirche als auch in der katholischen Stadtpfarrkirche Gottesdienste.

Im Anschluss formieren sich alle zum Schweigemarsch beim Westausgang der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt. Am Ehrenmal stellt die Krieger-, Soldaten- und Reservistenkameradschaft die Ehrenwache.

Der Musikzug der Stadt umrahmt das Totengedenken, zu dem Bürgermeister Hermann Falk eine Ansprache hält und einen Kranz niederlegt. Die Bevölkerung ist eingeladen.

Zum 25-Jährigen eine Schloosmusi

Hirschau. (u) 25 Jahre ist es her, dass sich die Gesangsgruppe D'Watzendorfer gegründet hat. Diesen runden Geburtstag feiert das Ensemble am Samstag, 22. November, ab 20 Uhr bei der Schloosmusi im historischen Keller des Schloss-Hotels.

Als musikalische Gäste kommen die drei feschen Moidln von Kreizderquer aus Windischeschenbach. Michaela Gaach spielt mit der Zither auf, Johanna Wohlfahrt und Monika Burkhardt lassen ihre Geigen erklingen. Gespannt sein darf man auch auf die Gesangsbeiträge des Neualbenreuther Zwios Monika Kund und Franz Thannhauser.

Dass es durchwegs heiter zugeht, dafür ist Stadtheimatpfleger Sepp Strobl ein Garant. Er führt als Moderator durch das Programm.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.