In Gedanken bei Freunden
Angemerkt

Die Gedanken vieler Deutscher waren am Wochenende in Frankreich. Die Gedanken vieler Weidener waren in Issy-les-Moulineaux. Etliche Max-Reger-Städter haben Freunde in diesem Vorort von Paris, zugleich der ältesten Partnerstadt von Weiden. Generationen von Schülern und Sportlern haben bereits Issy besucht und Gäste aus Frankreich bei sich beherbergt. Da geht die Nachricht von Terroranschlägen noch tiefer unter die Haut. Wie ein in Paris lebender Weidener sagt: "Es passieren viele Attentate in der Welt, aber wenn es vor der eigenen Haustür passiert, ist der Schock noch größer."

Den Menschen, die diesen Terror miterlebt oder gar einen Angehörigen, einen Freund verloren haben, wird ganz brutal der Boden unter den Füßen weggezogen. Umso bemerkenswerter, wie sich die Pariser und die bei ihnen lebenden Menschen aus aller Welt - auch aus Weiden - gegen das Gefühl der Angst wehren. "Das Leben kommt wie es kommt", sagt Alexander Bscheidl, der seit acht Jahren in Paris wohnt. Aber natürlich sind gute Freunde einem in dieser Situation eine wichtige Stütze. Egal, welcher Nationalität oder welcher Hautfarbe sie sind. Auch bei den Opfern wurde hier kein Unterschied gemacht. Terroristen kennen keine Menschlichkeit, kein Mitleid. Doch - selbst wenn das makaber klingt - sie können einem leid tun: Denn Terroristen haben keine Freunde.



Reaktionen

Nikolauslauf: Alles wie gewohnt?

Weiden. (ps) André Santini, Bürgermeister von Issy-les-Moulineaux, war am Montag für eine Stellungnahme nicht erreichbar. Somit ist noch offen, ob der Nikolauslauf und damit auch der Besuch der Weidener wie immer zwei Wochen vor Weihnachten über die Bühne geht. Ulrike Maronnie, im Rathaus von Issy zuständig für die Partnerschaft mit Weiden, hofft sehr darauf. Sie hat sich übrigens am Samstag über einen Anruf ihrer Kollegin aus Weiden sehr gefreut. Sigrid Schneider: "Ich habe unsere Anteilnahme ausgedrückt und betont, dass wir hoffen, dass niemand von ihrer Familie oder unseren Freunden betroffen ist."

Sie lesen heute

Kreisseite

Bildschön

Constantia Hueck Folien in Pirkmühle hat viel Geld in die neue Elektronische Bildverarbeitung in der Druckvorbereitung investiert. (Seite 30)
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.