In Sporthallen statt 80 Cent künftig 2 Euro pro Belegung
Duschen teurer

Herrlich: Duschen nach dem Sport. Pro Belegung sollen Vereine und Gruppen künftig 2 Euro statt bisher 80 Cent bezahlen. Archivbild: Hartl
25 000 Euro sollte der Sport ab nächsten Jahr einsparen und sich so an der Haushaltskonsolidierung beteiligen. Bekanntlich ist die Stadt gezwungen, die freiwilligen Leistungen zu prüfen und einzuschränken. Die Vorschläge, die am kommenden Mittwoch in der Sitzung des Sportbeirats auf der Tagesordnung stehen, belaufen sich nun auf 21 500 Euro.

Wie aus dem Sachstandsbericht hervorgeht, soll der sogenannte Pro-Kopf-Zuschuss an die Sport- und Schützenvereine von 2,60 Euro auf 2 Euro gekürzt werden. Der Vorschlag war in der Mai-Sitzung des Stadtverbandes für Leibesübungen nach "sehr konstruktiven Gesprächen" einstimmig beschlossen worden. Nach dem derzeitigen Stand der Vereinsmitglieder bedeutet dies eine Einsparung im Haushalt von 11 500 Euro.

In einer zweiten Maßnahme soll die Duschgebühr erhöht werden. Bisher sind pro Belegung 80 Cent fällig. Dieser Betrag soll nach Meinung der Verwaltung auf 2 Euro erhöht werden. Bisher sind den Vereinen und Sportgruppen bei 8330 Belegungen 6664 Euro in Rechnung gestellt werden. Die Erhöhung würde Mehreinnahmen in Höhe von 10 000 Euro mit sich bringen. Unterm Strich würde der Haushalt durch beide Maßnahmen um 21 500 Euro entlastet.

Änderungen soll es auch bei der Sportlerehrung geben. Bisher ist es so, dass zum Beispiel die Tennisspieler Fred Böckl und Helmut Hecht, die in ihren Altersklassen zur nationalen und internationalen Elite gehören, bei der Sportlerehrung regelmäßig fehlen. Sie sind nicht geladen, weil sie ihre Leistungen nicht für Weidener Vereine erbringen. Künftig soll ausreichen, wenn die Sportler ihren Hauptwohnsitz in Weiden und Umgebung haben und sie einem Weidener Verein angehören, der Mitglied im Stadtverband ist.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.