In vier Fällen machen sich Verursacher aus dem Staub - 2100 Euro Gesamtschaden
Eine Unfallflucht nach der anderen

Unfallfluchten mögen ein - leider - alltägliches Ärgernis sein. So häufig sind sie aber selten. Vier Fälle wurden der Polizei am Freitag gemeldet. Gesamtschaden: 2100 Euro. Hinweise unter 0961/401-321:

Dabei sah im ersten Fall alles nach einer raschen Klärung aus: Hier erwischte es einen Toyota Corolla in der Luitpoldstraße . An dem Auto hatte ein Zeuge eine Nachricht hinterlassen samt Kennzeichen des vermeintlichen Verursachers.

Der habe den Toyota am Freitag um 8.35 Uhr angefahren. Eine Überprüfung verlief aber negativ. Zwar hatte der angeblich Unfallflüchtige einen Schaden am Auto, der passte aber nicht zu den Spuren am Toyota. Außerdem konnte er den anderen Unfallbeteiligten bei "seinem" Verkehrsunfall benennen.

Im zweiten Fall wurde ein Mercedes E 200 beschädigt, der zwischen Mittwoch, 17.30 Uhr, und Freitagvormittag in der Keplerstraße stand. In der Nähe fanden sich weiße Glassplitter, die vom Fahrzeug des Verursachers stammen dürften.

Im dritten Fall informierte ein Zeuge den Besitzer eines VW Passat: Der Volkswagen war am Freitag zwischen 14 und 14.10 Uhr in der Tulpenstraße abgestellt. In dieser Zeit touchierte ein Opel Meriva beim Vorbeifahren den Außenspiegel des VW. Trotz des Zeugenhinweises sind laut Polizei noch Fragen offen.

Fall vier ereignete sich freitags um 17.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Fitness-Studios an der Conrad-Röntgen-Straße . Dort wollte eine junge Frau mit dem BMW M 5 ihres Freundes ausparken. Mit den deutlich über 500 PS war sie aber wohl nicht so vertraut, wie die Polizei mutmaßt.

Jedenfalls stieß sie beim Ausparken gegen einen Skoda Octavia. Die Frau verschwand, allerdings notierte sich eine Zeuge das Kennzeichen des BMW. Als die Polizei die Frau informierte, kam sie umgehend zur Polizei, wo sie glaubhaft angab, von dem Anprall nichts bemerkt zu haben.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.