In Weiden-West endet die Ära Reiner Kreuzer - Ergebnisse aus der Ortsbegehung
Kartellheft in neuen Händen

Für die Redaktion des Kartellhefts und die vierteljährliche Herausgabe in den vergangenen 17 Jahren dankte Kartell-Vorsitzender Hans-Jürgen Gmeiner (links) dem Herausgeber Reiner Kreuzer. Dank für die umfassende Arbeit kam auch von Stellvertreterin Luise Amschl. Ab dem kommenden Jahr soll das Heft halbjährlich erscheinen. Martin Plommer übernimmt die Verantwortung. Bild: kzr
Die bisherigen Ergebnisse einer Ortsbegehung fasste stellvertretende Vorsitzende Luise Amschl in der letzten Kartellsitzung des Jahres im Pfarrheim Maria Waldrast zusammen.

Die Vorschläge für Radfahrer-Schutzstreifen sind an das Planungsamt weitergegeben. Weiden-West wird in die Radwege-Planung eingebunden. "Zwischenzeitlich wurde in der Joseph-Haas-Straße zur Aichingerstraße ein neuer Radfahrer-Schutzstreifen eingerichtet. Die lockeren und teilweise ausgefallenen Pflastersteine auf dem Gehweg in der Pressather Straße zum Ritterspornweg werden ausgewechselt. Das Tiefbauamt hat wegen des Brückenfundaments mit dem Privatbesitzer gesprochen, weil das "Gelände arbeitet". Die Baumaßnahmen werden im Frühjahr beginnen, wenn auf dem Privatgrund die Arbeiten abgeschlossen sind.

Kartellvorsitzender Hans-Jürgen Gmeiner berichtete, dass im Weidingweg derzeit eine neue Gasleitung verlegt wird. Es kann zu Verkehrsstörungen kommen. Die Fußgängerbrücke habe zwar einen neuen Belag bekommen, jedoch gebe es unter der Brücke Roststellen, die überprüft werden müssen.

Das Kartellheft mit den Informationen über die angeschlossenen Vereine, aktuelle Termine und Veranstaltungen und Bekanntgaben aus den Sitzungen des Kartells erschien in den letzten 17 Jahren vierteljährlich. Reiner Kreuzer hatte das Heft herausgebracht, sich um die Berichte und Bilder wie auch um Werbung und den Druck gekümmert. "Das Heft trug seine Handschrift, nun legt er diese Arbeit nieder, auch weil er in den benachbarten Ortsteil zog", sagte Gmeiner. Er dankte ihm für die geleistete Arbeit mit einem Gutschein. Martin Plommer wird das Heft weiterführen. Es erscheint jedoch nur mehr halbjährlich. Am 14. Januar findet das Kartellschießen bei den Alpenroseschützen statt, Beginn ist um 19 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.