Ja zu Weiden-West IV

Mit großen Plakaten und kleinen Flyern, vor allem aber mit viel Überzeugungsarbeit will die SPD die Bevölkerung Weidens beim Volksentscheid zu einem Ja für das geplante Gewerbegebiet West IV bewegen. Von links: Fraktionschef Roland Richter, Parteichef Norbert Freundorfer sowie Richters ?Vize? Hildegard Burger und Dr. Matthias Holl. Bild: Götz

Sehr ernst nimmt die SPD den Volksentscheid über das geplante Gewerbegebiet West IV. Für ihre Kampagne hat sie sogar den Wahlkampfausschuss wieder ausgegraben. Und extra ein Maskottchen geschaffen.

Man werde sich ganz stark engagieren, kündigte SPD-Fraktionschef Roland Richter bei einem Pressegespräch an. Es gehe schließlich um Weiden, und dass die nächste Generation auch die Chance haben soll, in dieser liebenswerten Stadt leben und arbeiten zu können. Deshalb müsse die Bevölkerung beim Volksentscheid am 9. November Ja sagen zu Weiden und Ja sagen zu Weiden-West IV.

Dafür schaltet die SPD in den kommenden vier Wochen auf Wahlkampf-Modus. Ein vielköpfiger Ausschuss hat Plakate und Flyer entworfen, organisiert Infostände und Veranstaltungen. Sogar ein Maskottchen gibt es, die "Gewerbiene". Sie stehe für Fleiß, Arbeit und perfekte Organisation, wie Richter sagte.

Der neue SPD-Chef Norbert Freundorfer betonte, dass ein Gewerbegebiet auch mit der Haushaltsdiskussion zu tun habe. "Konsolidierung bedeutet nicht nur sparen, sondern auch die Einnahmen verbessern." Dafür stünden Industrie und Gewerbe mit ihren Steuerzahlungen.

Gute Gründe

Insgesamt zählt die SPD in ihrer Kampagne "zehn gute Gründe für ein neues Gewerbegebiet" auf. Unter anderem gehe es um weitere Arbeitsplätze, um Flächen auch für größere Ansiedlungen, um die Vermeidung von Stagnation und Abwanderung sowie die Chancen für die Jugend. Richter bestätigte, dass im Landkreis rund 250 Hektar für Gewerbe zur Verfügung stünden. "Aber nur als Flickerlteppich." Und man müsse fragen, warum diese schon so lange leer stünden. Viele Unternehmen suchten eben die Nähe zur Hochschule und zum Oberzentrum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.