Jetzt zehn Auszubildende bei Firma Microsyst
Nachwuchs wichtig

Ihre Ausbildung bei Microsyst begannen Michael Bauer und Stephan Krüger (sitzend, von links). Gerhard Reindl, Ausbilder Elektronik (links), und Elke Bannert, Ausbilderin kaufmännische Berufe (rechts), hießen sie willkommen. Mit Rat und Tat stehen den Neuen die weiteren Microsyst-Azubis (hinten) zur Seite. Bild: hfz
Das Unternehmen Microsyst begrüßte zwei neue Auszubildende in seinen Reihen. Stephan Krüger erlernt den Beruf des Kaufmanns für Büromanagement, Michael Bauer beschreitet mit einer Ausbildung zum Elektroniker für Geräte und Systeme den technischen Weg.

Beide hieß Geschäftsführer Harald Kilian im Microsyst-Team willkommen. "Junge Mitarbeiter und das Heranziehen neuer Fachkräfte sind ein elementares Standbein unseres Unternehmens und der gesamten Wirtschaft", betonte Geschäftsführer Kilian. In alle Betriebsabläufe eingebunden, zählen Microsyst-Azubis daher Jahr für Jahr zu den Besten ihres Jahrgangs. Der Weidener Systemanbieter beschäftigt derzeit 10 Lehrlinge, was einer Ausbildungsquote von 15 Prozent entspricht. Auch die Übernahmechancen stehen gut: Mehr als 30 Prozent der Belegschaft sind ehemalige Azubi.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.