Josef Gläßl feiert 80. Geburtstag
Leute

Unvergessen bleibt Josef Gläßl der Aufstieg der SpVgg in die Regionalliga. Am Samstag feiert er 80. Geburtstag. Bild: Hartl
Weiden. (wd) Den Stil seines Bartes hat er x-mal geändert. Doch seinen Idealen, dem Ehrenamt, ist Josef Gläßlimmer treu geblieben. Am Samstag feiert der langjährige Schiedsrichter, Ehrenspielleiter, Ehrenamtsbeauftragte, und ehemalige Betriebsratsvorsitzende des Medienhauses "Der neue Tag" und Gewerkschafter seinen 80. Geburtstag.

Natürlich hängt sein Herz immer noch an der Spielvereinigung, der er nach dem "Wegbruch der Mittelachse" schwere Zeiten vorhersagt. "Da kommen ein paar ganz gute junge Spieler nach. Aber die Saison ist lang, die Belastung hoch."

Vor Belastungen hat sich Gläßl nie gescheut. Geboren in Waldsassen und dort ausgebildet, kam er 1953 zum Medienhaus, dem er bis zu seinem Ruhestand die Treue hielt. Über 30 Jahre hinweg wirkte er als Vorsitzender des Gesamtbetriebsrats. Unvergessen, so betont er, waren für ihn der Umzug des Verlags von der Ring- in die Weigelstraße. "Jetzt wird in den Naabwiesen wieder gebaut."

Neben der beruflichen Karriere startete er auch eine außergewöhnliche sportliche und ehrenamtliche bei seiner Spielvereinigung, und zwar als Schiedsrichter. Er kämpfte sich durch die Ligen, pfiff in der Landes- und Bayernliga, war Linienrichter in der 2. Bundesliga. In 14 Jahren leitete er über 2000 Spiele als Unparteiischer. Danach sattelte er zum ehrenamtlichen "Sportfunktionär" um, war von 1986 bis 2006 Spielleiter, organisierte die Klassen und den Punktspielbetrieb.

Eine weitere Aufgabe übernahm er 1998 als Ehrenamtsbeauftragter im gesamten Bezirk Oberpfalz. Überzeugungsarbeit war gefordert: 2012 hatten 96 Prozent aller Vereine einen Ehrenamtsbeauftragen benannt.

Soziale Verantwortung übernahm Gläßl bei Strafkammer, Schöffen- und Arbeitsgericht. Er besitzt zahlreiche Auszeichnungen und ist Träger der Bürgermedaille der Stadt Weiden, der DFB-Ehrennadel, überreicht von Theo Zwanziger, sowie des Ehrenzeichens des Ministerpräsidenten.

Tipps und Termine Schätzler-Fest auch unter Dach

Weiden. (ca) Der Förderverein Schätzlerbad richtet sich für das Sommerfest am Samstag, 27. Juni, auch auf eventuelle Regenschauer ein. Wie Rainer Sindersberger ankündigt, wird das Sonnensegel der Gaststätte voll ausgefahren und bietet Besuchern Schutz. Die Band wird im Lokal spielen, das zur Terrasse geöffnet wird. In gleicher Besetzung und an selber Stelle spielten die fünf Musiker vor einem halben Jahr ihr gut besuchtes Nikolauskonzert. Der Blues- und Rockabend mit der "Wyman Blues Band" beginnt um 19 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.