Jubilar Josef Bierler (80) aus Mertenberg ist ein Pionier der Haflingerzucht
Eine geachtete Persönlichkeit

Dem Jubilar Josef Bierler (Zweiter von links) gratulierten neben Bürgermeister Sepp Reindl (rechts) auch Roswitha Sebald und Gabi Grill vom Pfarrgemeinderat. Bild: seb
Allein die lange Liste seiner Ehrenämter verdeutlicht, welch geachtete und vertrauenswürdige Persönlichkeit er ist. Josef Bierler aus Mertenberg feierte in guter körperlicher und geistiger Verfassung 80. Geburtstag. Kemnather Gemeinderat bis zur Gebietsreform, acht Jahre Mitglied im Pfarrgemeinderat, 25 Jahre Wasserzweckverbandsrat und ebenso lang Feldgeschworener sowie acht Jahre Schöffe am Amtsgericht Amberg: Bei all dem öffentlichen Engagement war sein Rat gern gehört, denn er ist um Ausgleich bemüht und strahlt menschliche Wärme aus.

Erstaunlich, dass er neben der Bewirtschaftung seines großen Hofes auch noch Zeit für eine besondere Leidenschaft hatte, die Haflingerzucht. Der Hierl Sepp, wie er genannt wird, ist heute noch ein großer Pferdefreund und war Vorreiter in der Zucht dieser Rasse im Kemnather Raum. Zusammen mit anderen Gleichgesinnten gründete er die Haflingerzuchtgenossenschaft, deren Vorsitzender er fast zwölf Jahre war.

Gemeinsam mit seiner Frau Kreszenz, einer geborenen Hellerbrand aus Trichenricht, die er 1957 heiratete und die ihm sieben Kinder schenkte, bewirtschaftete er den Bauernhof. Bei der Erziehung der Kinder achteten beide auch auf die Förderung der musikalischen Talente. Mit den Jahren wuchs die Familie um 14 Enkel und zwei Urenkel an. Jedoch verstarb seine Frau schon 1997. Der Jubilar pflegt nach wie vor seine Haflinger und hilft seinem Sohn Alfons bei der Arbeit am Hof. Die Schar der Gratulanten war groß. Nachbarn, Bekannte und Verwandte, Vereinsvertreter, sowie der Pfarrgemeinderat und Bürgermeister Josef Reindl überbrachten Geschenke und die besten Wünsche.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.