Jugend am Zug

Die alte Führung ist die neue beim Schachklub 1907: (von links) Herbert Brieger, Stefan Dziallas, Rainer Poß und Josef Wiesend. Bild: hfz

An der Spitze hat der Schachklub (SK) Weiden 1907 keine Probleme. Einstimmig bestätigten die Mitglieder die alte Führung im Amt. Sorgen bereitet allerdings der Nachwuchs.

Sportlich läuft's rund beim SK: Das zeigte die Mitgliederversammlung, die mit einer Gedenkminute für die verstorbenen Schachfreunde Georg Böller und Anton Wiesbeck begonnen hatte. So berichtete Vorsitzender Josef Wiesend vom Klassenerhalt der 1. Mannschaft in der Oberpfalzliga. Auch wenn es nun noch schwerer werden könnte nach dem beruflich bedingten Aus des bisher besten Spielers Josef Kanewski. Auch die 2. Mannschaft hielt in der Kreisliga I Nord die Klasse problemlos. Erfolge feierte auch die "Dritte", die sich nach dem Aufstieg in der Kreisliga II Nord knapp behauptete. Grundsätzlich gilt laut Wiesend aber für alle Spielklassen: Die Spielerdecke wird dünner.

Noch überwiegen aber gute Ergebnisse. Etwa bei den Oberpfalzmeisterschaften für Grigorij Moroz, Alexander Nöckler und Christoph Sanner und die Schnellschachmannschaft, die 2014 einen dritten Platz belegte. Noch besser lief es heuer für Grigorij Moroz. Er gewann die Oberpfalzmeisterschaft der Senioren im Blitzschach mit sagenhaften 16 Siegen aus 17 Partien.

Allerdings muss der SK einen Rückgang bei den Jugendlichen beklagen: Spielten vor zwei Jahren noch mehr als zehn, sind es inzwischen nur noch fünf. Zu den hoffnungsvollen Nachwuchspielern zählen vor allem Johannes Denz, Marcel Hunsperger und Leonard Helmel. Nun will der Verein im November mit einer neuen Anfängergruppe für Kinder und Jugendliche starten.

Der Dank der Versammlung galt den Förderern Herbert Brieger, Ernst Fischer, Eduard Lotter und die Familie Josef Hilpert. Besonderes Lob bekam außerdem Herbert Brieger, der als Kassenwart viel zu tun hatte mit der Umstellung auf das Sepa-System.

Die Ergebnisse der Neuwahlen: Vorsitzender Josef Wiesend, Stellvertreter Rainer Poß. Kassenwart Herbert Brieger. Spielleiter Stefan Dziallas. Jugendleiter Kurt Vogel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.