Jugendwehren trainieren hart

Aus Neukirchen, Holnstein und Röckenricht kommen die Nachwuchs-Feuerwehrkräfte, die nun die Tests bestanden haben, die für die Bayerische Jugendspange Voraussetzung sind. Bild: ker
Zehn Mädchen und Jungen der Jugendfeuerwehren Neukirchen, Holnstein und Röckenricht trainierten eine Woche lang für die Bayerische Jugendspange. Und das mit Erfolg. Das Grundwissen und die Fertigkeiten, die ein Feuerwehrmann braucht, wurde ihnen von den Ausbildern Roland Luber, Johannes Neidel, Florian Oeh, Stefan Wonneberger, Werner Luber und Markus Wonneberger vermittelt.

Die Schiedsrichter, Kreisbrandinspektor Peter Deiml sowie die Kreisbrandmeister Hans Sperber und Christian Meier, überzeugten sich vom guten Ausbildungsstand der jungen Truppe, die helfen kann, wenn andere Hilfe brauchen. Bürgermeister Winfried Franz stiftete als Dankeschön eine Brotzeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.