Julia Wagner und Fabian Holzgartner bei Sommermatinee
Perfekte Harmonie

Gemeinsam erreichten Julia Wagner und Fabian Holzgartner beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert" schon den zweiten Preis. Zur Sommermatinee harmonierten die jungen Künstler perfekt bei Kirchenliedern großer Meister. Bild: hcz
Julia Wagner und Fabian Holzgartner gestalteten die vorletzte der diesjährigen Sommermatineen in der Josefskirche. Die 22-jährige Sängerin mit glockenklarer Sopranstimme und der 25-jährige Organist begeisterten gut 100 Zuhörer.

Wagner, eine ehemalige Augustinus-Gymnasiastin, die bei Sabine Lang Gesangsunterricht genoss, studiert seit drei Jahren Gesangspädagogik an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik in Regensburg. Holzgartner erfuhr seit 2002 Orgelunterricht bei Chordirektor Peter Kosmus. Begleitet von schweren Tönen der Eisenbarth-Orgel beeindruckte der helle Sopran Wagners bei "Bist du bei mir" von Johann Sebastian Bach, ebenso beim "Ave Verum" von Wolfgang Amadeus Mozart und bei Giulio Caccinis langsam und tief intonierten "Ave Maria". Ariengleich klangen "Gott ist mein Hirte" und "Herr, o mein Gott" aus dem Zyklus "Biblische Lieder" von Antonin Dvoràk. Es folgten Kompositionen von Adolph Hesse, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Georg Friedrich Händel.

Wolfgang Göldner las unter anderem aus dem Jakobusbrief ("Wo Frieden herrscht wird von Gott die Saat der Gerechtigkeit ausgestreut"). Für den Schlusspunkt der Sommermatineen sorgen am nächsten Samstag Alexandra Reger (Flöte) und Stefan Schultes (Orgel).
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.