Kaiser eröffnet Adventskonzerte in Michaelskirche
Auftakt mit Orgel

Ein Meister an der Orgel: Hanns-Friedrich Kaiser. Bild: Kunz
Den Auftakt der Adventskonzerte in St. Michael gestaltete Kirchenmusikdirektor Hanns-Friedrich Kaiser mit Orgelmusik. Zwei Lieder standen im Mittelpunkt: "Nun komm, der Heiden Heiland", eine Nachdichtung des Ambrosianischen Hymnus "Veni redemptor gentium" von Martin Luther, sowie "tonus peregrinus", der Lobgesang der Maria aus dem Lukas-Evangelium. Beide Lieder wurden im einleitenden Präludium gemäß Johann Georg Herzog im ersten Satz der "Adventssonate" opus 62 zitiert. Samuel Scheidt - von ihm stammte das "Magnifikat" -, gilt als einer der bedeutendsten Komponisten des 17. Jahrhunderts. Weitere Werke waren "Fuga quasi una Fantasia" von Anton Beer-Walbrunn und Josef Friedrich Doppelbauers Choralpartita "Nun komm, der Heiden Heiland" in gemäßigt moderner Tonfassung. Den Abschluss bildete Bachs Präludium und Fuge in h-moll. Am Sonntag, 7. Dezember, um 17 Uhr beginnt ein Adventssingen in der Michaelskirche.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.