Kaiserwetter bei der Kirwa

Besuchermangel herrschte bei der Nachkirchweih in Dietersberg keiner, was dieses Foto unschwer beweist. Bild: no
Kaiserwetter sorgte am Montag für einen Besucheransturm bei der Nachkirwa in Dietersberg. Gefragt waren im Biergarten vor allem die Plätze unter den schattenspendenden Laubbäumen oder unter den zahlreich aufgestellten Sonnenschirmen. Wer angenehme Temperaturen bevorzugt, suchte sich ein Plätzchen im Zelt. Die Gäste fühlten sich auch heuer von der Zoigl-Musi bestens unterhalten.

Neben dem klassischen Kirwa-Angebot mit Bratwürsten vom Grill mit einer Portion Kraut, ließen sich viele auch Hausmannskost und Brotzeiten schmecken. Die neue Küche und der umgestaltete Thekenbereich erleichterte den Wirtsleuten Rita und Rudi Michl sowie ihren in den Startlöchern stehenden Nachfolgern, Tochter Daniela und ihrem Freund Thomas Schollbach, die Arbeit. Am Sonntag hatten die "Spalter" mit bodenständigen Oberpfälzer Kirwa-Klängen das musikalische Kommando übernommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.