"Kampf hat sich gelohnt"

"Aktiv werben für die Umsetzung und Einhaltung des Mindestlohnes hat nun oberste Priorität", sagte Peter Hofmann, DGB-Regionssekretär Oberpfalz, am Montag bei einer Verteilaktion von Brillenputztücher, Flyern und Postkarten am Bahnhof in Weiden. Dabei warb er vehement für den Mindestlohn.

Der Weidener Stadtverbandsvorsitzende Helmut Fiedler und der Neustädter Kreisverbands-Vorsitzende Josef Bock traten laut Pressemitteilung geschlossen mit ihrer Mannschaft auf, um "nach der Einführung ein wichtiges Zeichen für die Einhaltung des flächendeckenden Mindestlohnes zu setzen". Aus den vielen Gesprächen zogen die Gewerkschafter das Fazit, dass sich der "jahrelange Kampf für den Mindestlohn gerechnet hat, besonders für die Beschäftigten im Niedriglohnsektor".
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.