Kanal spült Öl in den Krumbach
Nachgefragt

Kümmersbruck. (upl) Das Wasserwirtschaftsamt hat noch nicht abschließend geklärt, woher das Öl kam, das den Krumbach in Kümmersbruck verunreinigt hat. Die Feuerwehr hat am Samstag in der Nähe des Dorfplatzes eine Ölsperre aufgebaut, nachdem sich auf der Wasseroberfläche Schlieren gebildet hatten (wir berichteten). "Das Öl kam aus einem Kanal, dessen Einzugsgebiet in das Bergsteigviertel reicht", erklärte Amtsleiter Mathias Rosenmüller am Montag auf Nachfrage. Wer genau für die Verschmutzung zuständig ist, stehe noch nicht fest. Rosenmüller gab vorsichtig Entwarnung. Die Tier- und Pflanzenwelt sei nicht beeinträchtigt worden. "Es ist auch nichts mehr nachgekommen", sagte er. Wenn der Regen nachlässt, werde die Ölsperre wieder abgebaut.

Amberg-Sulzbach Generationswechsel in der Landwirtschaft

Amberg-Sulzbach. (hum) Eine gemeinsame Informationsveranstaltung des Bayerischen Bauernverbandes mit der Sparkasse Amberg-Sulzbach zum Thema "Meine Zukunft gestalten - Generationswechsel in der Landwirtschaft" ist am Donnerstag, 5. März, um 19.30 Uhr im Gasthaus Kopf in Altmannshof. Hans Hiltel, Agrarkundenberater der Sparkasse Amberg-Sulzbach, stellt das Grundbuch vor, dessen Funktionsweise und die Auswirkungen auf dem Hof. Zum Thema "Hofübergabe: Welche Austragsleistungen sind noch zeitgemäß?" spricht BBV-Fachberater Simon Lösch. Über die steuerlichen Aspekte bei der Hofübergabe referiert Tobias Dirmeier, Steuerberater, BBV-Beratungsdienst. Alle Mitglieder und Interessierten sind dazu willkommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.